Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.389 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Primo Prima 1

Geschichten:
Primo Prima 1
Autor und Zeichner:
Utano Yuzuki

Story:
Ui hat es geschafft, denn sie will unbedingt in die Fußstapfen ihrer schon lange toten Mutter treten und ihr so große Ehre machen. Dafür hat sie für die Aufnahme in die Oberstufe der Shinomiya-Privatschule gekämpft, auf die auch ihre Mutter gegangen ist, auch wenn das recht anstrengend und schwer war.

Nun geht es ihr darum, die beste und beliebteste Schülerin zu werden die sogenannte „Prima“ wie es einst ihre Mutter gewesen ist. Das bedeutet, eine elegante und schöne Prinzessin zu sein, ein Ziel von dem sie noch meilenweit entfernt ist durch ihre ungeschickte Art.

Leider macht der derzeitige „Primo“ der Schule, der arrogante Prinz keinen Hehl daraus, dass er sie für ein ziemlich graues Mäuschen hält und verspottet sie wo er nur kann. Aber dann, als Ui schon fast aufgeben will,  kommt plötzlich die Wende, denn er bietet ihr mit einem Mal seine Hilfe an …



Meinung:
Mit der Wirklichkeit hat Primo Prima nicht gerade viel zu tun, vor allem in nicht mit der Westlichen, denn auch wenn sich in Schulen Eliten in Klassen oder Jahrgangsstufen herausbilden mögen, sie werden nicht so hofiert, wie in dieser Geschichte, in der es regelrechte Positionen mit Macht sind.

Das Märchen trifft schon den Wunsch vieler Leserinnen beliebt zu sein, und ein schöner Traum mag auch darin stecken durch die Position der Prinzessin im eigenen Leben schließlich sogar den Prinzen zu finden, wie es wohl bei Uis Mutter und Vater der Fall gewesen sein muss.

Das ist niedlich und nett, dürfte so vor allem viele romantische Herzen ansprechen – aber hinterlässt bei genauerem Hinsehen auch einen bitteren Nachgeschmack, denn die Geschichte selbst bedient nur Klischees – da steht wieder ein,al nur die fröhliche und extrovertierte Heldin im Mittelpunkt, die aber leider auch ziemlich naiv und nur auf das Eine fixiert ist.

Der Gegenpart ist natürlich der arrogante Kerl, der sie erst piesackt und dann vielleicht sogar in die Falle locken will – auf der anderen Seite aber vermutlich gerade von der liebenswerten Dummheit des Mädchens angetan ist – nichts Neues in den Romanzen im Schülerumfeld also.



Fazit:
Primo Prima ist auf den ersten Blick eine humorvolle und verspielte Geschichte mit vielen neuen Ideen, leider fallen aber dem erfahrenen Leser im Laufe des Auftaktbandes schon wieder viel zu viele altgediente Klischees und Rollenmuster ins Auge, die der Geschichte nach und nach die Spritzigkeit nehmen.

Primo Prima 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Primo Prima 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Kazé-Crunchyroll

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-2889217786

192 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Ein verspieltes romantisches Märchen
Negativ aufgefallen
  • Es werden nur alte Klischees und Rollenmuster bedient
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.06.2016
Kategorie: Primo Prima
«« Die vorhergehende Rezension
Sweet Amoris 4
Die nächste Rezension »»
Ihr Name war Tomoji
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>