SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.289 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Harley Quinn: Breaking Glass – Jetzt kracht‘s!

Geschichten:
Harley Quinn: Breaking Glass – Jetzt kracht‘s!
Text:
Mariko Tamaki
Zeichnungen, Tusche, Farbe: Steve Punch
Übersetzung: Anne Thies



Story:
Harleen Quinzel hatte es in ihrem Leben nicht leicht und muss jetzt nach Gotham City ziehen, weil sie nicht mehr länger bei ihrer Mutter bleiben kann. Mit fünf Dollar in der Tasche kommt sie bie ihrer Großmutter an, nur um zu erfahren, dass diese vor einiger Zeit verstorben ist und nun Mama, eine Drag-Queen in den Räumen lebt.

Mama nimmt sich des Mädchens an und bringt sie dazu in die Schule zu gehen, wo Harleen in Ivy eine Freundin gewinnt, mit vielen anderen aber übel aneckt. Die Lage verschärft sich, als der Wohnblock und das Viertel in dem sie lebt, abgerissen werden soll. Der „Joker“ bietet dem wütenden Mädchen nun die Chance, das zu verhindern – oder vielleicht nicht?



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Harley Quinn alias Harleen Quinzel ist schon lange als Clownsprinzessin und ehemaliges Anhängsel des Jokers bekannt, aber man kann ihre Geschichte auch ganz anders interpretieren. Genau das macht diese Young-Adult Graphic Novel von Mariko Tamaki jetzt auch.

Hier wird Harley nicht vom Joker in den Wahnsinn getrieben und erschaffen, Harleen ist bereits von Anfang an eine Außenseiterin, die sich nicht wirklich einfügen kann und aufbegehrt, wenn ihr etwas nicht passt. Um mit ihr zurecht zu kommen, braucht man Feingefühl und genau das besitzen Mama und andere Drag Queens und queere Leute in ihrem Umfeld.

Nicht so die in der Gesellschaft etablierten Personen, die Harleen sofort durchschaut, wie etwa die Kanes, die das Stadtviertel in dem sie lebt in eine Schicki-Micki-Wohngegend mit viel Profit verwandeln will. Ein cooler Typ zeigt ihr, wie man sich gegen sie wehren kann und leider lässt sich Harleen auch erst einmal vom Joker mitreißen.

Dennoch ist sie auch so stark, um gegen den Verrat aufzubegehren, der gegen sie begangen wird, und das ist die Stärke dieser Geschichte, die die Heldin als eigenständige Persönlichkeit zeigt, als starke Figur und zugleich auch das queere Leben sehr postiv darstellt, anders als die eingebildete und etablierte Gesellschaft, deren dunkle Seiten ebenfalls ans Licht kommen.



Fazit:
Harley Quinn: Breaking Glass – Jetzt kracht‘s! Ist eine ganz andere und höchst spannende Ursprungsgeschichte, die die Heldin als stark und selbstbewusst zeigt. Die junge Frau wird nicht erst vom Joker geformt, stattdessen löst sie sich schnell von ihm als sie ihren Fehler erkennt und wird wie Ivy zu einer Figur mit sehr positiven Ansätzen. Zudem wird die Geschichte sehr unterhaltsam erzählt, mit all dem was die Heldin und ihr Umfeld ausmachen, so dass auch erfahrene Leser ihren Spaß haben werden.



Harley Quinn: Breaking Glass – Jetzt kracht‘s! - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Harley Quinn: Breaking Glass – Jetzt kracht‘s!

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 13:
978-1401283292

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine eigenständige und selbstbewusste Heldin
  • Äußerst positive Darstellung der queeren Welt
  • Harley entwickelt sich wie ihre Freundin Ivy sehr ansprechend
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.05.2020
Kategorie: Harley Quinn
«« Die vorhergehende Rezension
Lucky Luke 98
Die nächste Rezension »»
Die Flüsse von London 4: Detektivgeschichten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.