SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.724 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yakuza goes Hausmann 5

Geschichten:

Yakuza goes Hausmann 5
Autor und Zeichner: Kousuke Oono

 

 



Story:

Immortal Tatsu hat es drauf – allerdings nicht immer – und erst ein Kumpel bringt ihn dazu, sich auch einmal zu entspannen und den Tag zu verpennen, als seine Frau auf Geschäftsreise ist. Aber dennoch liebt der gestandene Yakuza mehr die Action, wie sich bei anderen Gelegenheiten zeigt.

So lässt er sich auf einen Backwettbewerb in der Nachbarschaft und natürlich auch ein Rap-Battle ein. Und der Besuch eines „All you can eat“-Restaurants erweist sich als besondere Herausforderung für den harten Kerl, denn auch da erlebt er seine Überraschungen … 

 



Meinung:

Weiter geht es mit der schrägen Geschichte, die sich selbst nicht ganz ernst nimmt und die beiden Welten, in denen der Held gelebt hat, auf die Schippe zu nehmen. Tatsu ist gut in dem was er tut – aber er hat auch keinen Bezug zum Leben normaler Japaner.

Gerade weil er immer noch in der Art der Yakuza denkt, alles als Kampf ansieht und nicht auf die kleinen aber feinen Dinge achtet, kommt es immer wieder zu einer Art Kulturclash. Natürlich passiert nicht wirklich etwas, es hageln keine Kugeln oder werden Messer geschwungen.

Eher im Gegenteil – was seine Vergangenheit als Killer angeht, hat sich Tatsu ganz gut im Griff. Nur mit dem Begreifen tut er sich manchmal relativ schwer, scheinbar weil es gar nicht anders geht. Und das sotgt dann für die vielen kleinen Gags.

Gezeichnet ist das bewusst in einem Stil, der auch ein wenig an die Action Mangas erinnert. Es spiegelt Tatsus Sicht der Welt wieder und gibt dem Ganzen noch einen besonderen Charme, den man nicht missen möchte: Die Naivität eines harten Killers, wenn es um die Welt geht, die er nie kennen gelernt hat.

 



Fazit:

Yakuza goes Hausmann findet immer noch andere alltägliche Situationen mit denen der Held konfrontiert werden kann und nimmt auch diesmal so einiges auf die Schippe, was man selbst als normal erachtet, aus der Sicht eines bösen Jungen aber seltsam wirkt.

 



Yakuza goes Hausmann 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yakuza goes Hausmann 5

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3551791573 

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die Serie nimmt sich selbst nicht ernst
  • Absurd-freche und herrlich schräge Situationskomik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.07.2021
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Spy x Family 4
Die nächste Rezension »»
Gung Ho 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.