SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.383 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Josie, der Tiger und die Fische 1

Geschichten:

Josie, der Tiger und die Fische 1
Original: Seiko Tanabe
Mangaadaption: Nao Emoto, Projekt Josee

 



Story:

Tsuneo hat einen Traum – er will das Tauchen und die Erforschung des Meeres zu seinem Beruf machen. Deshalb studiert er hart und arbeitet auf ein Stipendium für Mexiko hin, jobbt für seinen Lebensunterhalt in einem entsprechenden Laden.

Dann lernt er die im Rollstuhl sitzende Josie kennen. Die Großmutter erkennt, dass er ihr gut tut und stellt ihn als Helfer ein, so dass er das Mädchen näher kennen lernen kann, das zwar zurückgezogen in ihrer eigenen Welt der Bücher und Bilder lebt, aber auch den Traum hat, eines Tages mehr von dem sehen zu können, was draußen ist.

 



Meinung:

Der Manga basiert wohl auf einem Anime, in dem behutsam und sanft auf ein Leben mit Behinderungen eingegangen wird und wie auch ein ganz normaler und gesunder Junge damit umgehen kann, der eigentlich viel mehr machen will. Natürlich wird das ganze idealisiert.

Denn Tsuneo ist ein feinfühliger, sanfter und aufmerksamer junger Mann, der dem Mädchen keinen Schaden zufügt und auch ihre Launen wortlos erträgt. Denn Josie ist am Anfang ganz und gar nicht sympathisch, scheint unzufrieden mit allem und jedem zu sein.

Daher tut sie sich auch anfangs schwer, den jungen Mann an ihrer Seite zu dulden und fordert unmögliche Dinge von ihm, aber nach und nach erkennt sie, dass er auch zu einem Verbündeten wird – genau demjenigen, der ihr helfen kann, die echte Welt neu zu entdecken.

So wächst Josie nach und nach in eine gewisse Selbstständigkeit hinein, die liebevoll und warmherzig in Szene gesetzt wird. Der feine Zeichenstil unterstützt die liebevolle und heiter, wenn auch sehr realistisch dargestellte Geschichte, die in einem weiteren Band fortgesetzt wird.

 



Fazit:

Josie, der Tiger und die Fische ist ein poetisch in Szene gesetzter Manga, der mit zarten Strichen und feinfühligen Worten die Geschichte eines jungen behinderten Mädchens erzählt, das nach und nach immer weniger in ihren Träumen und mehr in der wirklichen Welt zu leben lernt.



Josie, der Tiger und die Fische 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Josie, der Tiger und die Fische 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12,00

ISBN 13:
978-3551720795 

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Warmherzig in Szene gesetzte
  • Mit feinem Strich gezeichnet
  • Die Figuren sind lebensnah gestaltet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.01.2022
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Lucifer 3
Die nächste Rezension »»
Comanche – Gesamtausgabe 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.