SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.304 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fantastic Four 8: Dooms grosser Tag

Geschichten:

Fantastic Four 8: Dooms großer Tag (Fantastic Four 31-35)
Autor: Jason Loo, Dan Slott, Mark Waid; Zeichner: Jason Loo, Luca Maresca, Paul Renaud, Javier Rodriguez, John Romita Jr, R.B. Silva, Inker: Rafael Fonteriz, Scott Hanna, Jason Loo, Luca Maresca, JP Mayer, Mark Morales, Paul Renaud, Javier Rodriguez, R.B. Silva, Cam Smith, Colorist: Jesus Aburtov, Erick Arciniega, Marte Gracia, Jason Loo, Paul Renaud, Javier Rodriguez



Story:

Doom überrascht Reed mit einen Angebot. Der Erzfeind der Fantastischen Vier will heiraten und bietet Frieden an. Zwar sind die Helden mißtrauisch, nehmen die Gelegenheit aber wahr. Dumm nur, dass Johnny etwas Unbedachtes tut, was ausgerechnet am Hochzeitstag ans Licht kommt. Die Feier wird zu einer großen Schlacht und Johnny wird noch einige Zeit mit den Konsequenzen zu leben haben. Doch mit Kang dem Eroberer wartet noch ein anderer Schurke, der die Fantastic Four zu unterschiedlichen Zeiten heimsucht.



Meinung:

Unglaublich. Die Fantastic Four werden mittlerweile 60 Jahre alt und in diesem Tradepaperback ist auch das Geburtstagsheft enthalten. Eigentlich könnte man jetzt schon mit der Besprechung aufhören, denn die Fans werden nach der ersten Zeile wohl eh schon in die Läden laufen, um sich den Band zuzulegen.

Und es lohnt sich. Denn  wie schon in den vorhergehenden Ausgaben gibt es nicht nur genretypisch viel Action, Spannung und Dramatik. Das erwartet man  ja von Superhelden. Aber auch hier machen die fantastischen Vier Fehler, oder zumindest einer von ihnen, und dieser Fehler löst erst die Action aus. Das ist schon bei den letzten Tradepaperbacks immer wieder vorgekommen und macht die Superhelden realistisch und menschlich. Aber nirgends wird das so deutlich wie hier. Eine Unbedachtsamkeit von Johnny löst nicht nur den zentralen Konflikt dieses Bandes aus, sondern macht auch einen dauerhaften möglichen Frieden zunichte. Auch dürfte es für ihn persönlich noch einige Konsequenzen haben. Achtung Spoiler: Johnny ist zwar mit Sky, seiner Seelenverwandten, liiert, aber bei einem Kampf wird ihre Eifersucht geweckt, was Johnny in eine emotionale Verwirrung stürzt und er mit einer anderen Frau ins Bett geht. Was sich als ein enormer Fehler herausstellen wird. Denn Dr. Doom bietet den Fantasic Four einen dauerhaften Frieden an, doch als er von Johnnys Fehltritt erfährt, löst das nicht nur einen brutalen Kampf aus, sondern hat Konsequenzen für Johnnys Kräfte. Was durchaus brutal ist und man ist jetzt schon auf den nächsten Band gespannt und wie es mit Johnny und seinem Privatleben weitergehen wird. Überhaupt steht es im zwischenmenschlichen nicht so gut. Reeds Tochter weist unabsichtlich einen Verehrer zurück, Namor flirtet wieder mit Sue die ihre Überwachung ihrer Familie nicht  lassen kann, während Reed den Emotionen gegenüber wieder unverständlich gegenüber steht. Einzig Ben und Alicia sind glücklich und haben mit den außerirdischen Kindern alle Hände voll zu tun. Es gibt einige sehr bewegende und dramatische Szenen und die Action ist sehr spannend, da die eigentlichen Übeltäter ja die Helden sind. Was eine ungewohnte Komplexität darstellt.

Und das ist nur die erste Hälfte des Bandes, denn dann gibt es ja noch das Geburtstagsheft. Hier wird eine zusammenhängende Geschichte erzählt, in der Kang der Eroberer und seine unterschiedlichen Inkarnationen zu verschiedenen Zeiten Teile einer Maschine von den Helden stehlen will und sie bekämpft. Das ist durchaus düster, denn die Fans sehen hier durchaus auch Helden sterben. Aber bei einer Zeitreise ist alles möglich und so sind die Figuren ganz im Stil der jeweiligen Epoche (60er, 70er, 80er, etc.) gestaltet und man ahnt Anflüge der jeweiligen Zeichenstars wie Jack  Kirby und John Byrne festzustellen. So gerät es zu einer kleinen Zeitreise durch die Geschichte der fantastischen Familie mit vielen Anspielungen welche vor allem Fans erfreuen dürfte. Dabei wirkt das nie aufgesetzt, sondern ist hervorragend in die Story eingebettet.
Insgesamt also ein wirkliches Must-Have was alle Qualitäten von Marvel aufzeigt, Helden und ihre Probleme, und die größte Schwäche, die Event-Mania, außen vor lässt. Klasse und damit Pflichtkauf.



Fazit:

Für Fans ein absoluter Pflichtkauf. Schließlich wird hier der Geburtstag der Helden gefeiert. Zudem ist der Band sehr dramatisch, denn Fehler der Helden gefährden den Frieden und alle Schurkentaten werden erst von ihnen ausgelöst, was eine Komplexität herstellt, die man lange nicht mehr bei Marvel feststellen konnte.



Fantastic Four 8: Dooms grosser Tag - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fantastic Four 8: Dooms grosser Tag

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 22,00

ISBN 10:
3741625914

ISBN 13:
978-3741625916

196 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Action, Spannung, Dramatik
  • Fehler der Helden
  • Komplexität bei den Charakteren
  • Verweise auf Comic-Historie
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.05.2022
Kategorie: Die Fantastischen Vier
«« Die vorhergehende Rezension
Leia – Prinzessin von Alderaan 2
Die nächste Rezension »»
Doctor Strange Anthologie : Meister der mystischen Mächte
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.