SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.247 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sonnenstein: Mercy 2

Geschichten:

Sonnenstein: Mercy 2 (Sunstone: Mercy Volume 7)
Autor / Zeichner / Colorist: Stjepan Sejic



Story:

Alan berichtet von seiner Beziehung mit Ally die dann zu einer Freundschaft wurde. Der verspielte Sex führte erstaunlicherweise zu einer gesunden Freundschaft. Anne hingegen entdeckt in ihrer Beziehung mit Laura die Liebe. Trotz aller Unterschiede zwischen den beiden Frauen wächst die Beziehung. Doch langsam machen sich Vertrauensprobleme breit.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Meist sind Spin-Offs ja weniger interessant und richten sich mehr an Fans die unbedingt mehr wissen wollen über einzelne Figuren die wie bei Star Wars mal kurz durch das Bild laufen und dann ein eigenes Comic bekommen. Das grenzt die mögliche Leserschaft etwas ein. Insofern mag es manche gewundert haben das Stjepan Sejic mit Sonnenstein: Mercy ein Spin-Off lanciert hat.

Doch muss man das hier einschränken, denn Sejic hat von Anbeginn klar gemacht, dass die Geschichte in Sonnenstein nicht auserzählt ist, sondern jede Reihe ein anderes Pärchen betrachtet.  So werden die bisherigen Nebenfiguren in den Fokus gestellt. Die Hauptgeschichte ist zwar vorbei, aber in Mercy geht es nun hauptsächlich um Anne und Laura sowie die Beziehung zwischen Ally und Alan die dann zur Freundschaft wurde. Zudem wird angekündigt das Sejic noch 13 weitere Bände plant.

Und das ist eine sehr gute Nachricht. Schließlich ist der vorliegende Band wunderschön geworden. Das Sejic mit seinem naturalistischen Stil ein sehr,  sehr guter Zeichner ist, dürfte bekannt sein. Er kann sowohl die großen Posen wie man sie in Superheldencomics benötigt (Witchblade), aber eben auch die kleinen Gesten wie hier. Eine zartes Lächeln, ein Blick, die Gesten die mal mehr und mal weniger groß ausfallen. Der sehr naturalistische Stil ist hier passend und notwendig da die Handlung realistisch ist und so die Leser*innen sehr gut in die Handlung versetzt werden. Aber es sind nicht nur die Zeichnungen die durchweg gelungen sind, sondern auch die Dialoge. Sie wirken ganz natürlich, nie gestelzt oder zu knapp, sondern wirken so wie wirklich im Alltag gesprochen. Das können leider nur wenige, aber hier hilft es enorm eine Realität zu schaffen. Dabei sind sie auch extrem witzig. Die Monologe wirken auch lebendig und verdeutlichen mehr das Innenleben und die Interpretation des Gesagten, wirken also nie aufgesetzt, sondern erlauben eine Interpretation und eine Einordnung. Auch die Charaktere sind allesamt glaubwürdig mit ihren liebenswerten Eigenschaften und Macken. Jede und jeder hat gute wie schlechte Eigenschaften und auch das fördert den Eindruck des Realismus.

Auch wenn man nicht der Szene angehört oder BDSM nichts abgewinnen kann, sollte man hier reinschauen. Zwar geht es auch um die Praktiken und es ist erotisch und sexy. Sogar etwas expliziter als bis dahin, aber Sejic rutscht dennoch nicht in die Porno-Ecke ab. Aber das amerikanische Publikum dürfte bei dem Anblick von einem erigierten Penis doch schockiert gewesen sein. Aber der Sex wird hier gezeigt wie er sein sollte: als etwas Schönes, was verspieltes was einfach zu einer Beziehung gehört. Was auch fern  von jedem Fetisch gilt. Auch wird sehr schön deutlich das Sex lustig sein kann und man durchaus auch dabei lachen kann oder sollte. Auch bei den Sexszenen und vor allem bei den Pannen, wird es hier sehr lustig. Und auch hier gilt wieder: dadurch wirkt es realistisch. Was schön ironisiert wird, wenn die Protagnisten berichten das sie manches aus Pornos gelernt haben und von dort Anregungen holen, das dann aber immer wieder daneben geht und man ernüchtert feststellt das Pornos eben nicht der Realität entsprechen. Dabei geht es hier im Grunde ja auch gar nicht um den Sex, sondern um eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen. Das ist romantisch, witzig, sexy, erotisch, offenbart aber auch schon die Ansätze einer möglichen Dramatik wenn sich am Ende des Bandes die ersten Brüche auftun.

Aber da ist man schon so in die Geschichte eingetaucht und so bei den Charakteren involviert das man das Gefühl hat bei ihnen zu sitzen und alles erzählt zu bekommen, so dass man gar nicht mehr auftauchen will. Man kann den nächsten Band schon gar nicht mehr abwarten.



Fazit:

Wunderschön. Erotisch, dramatisch, sexy, sehr witzig mit hervorragenden Dialogen und Zeichnungen. Man taucht tief in die Handlung zu den sympathischen Charakteren ein und möchte gar nicht mehr auftauchen. Mehr davon.



Sonnenstein: Mercy 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sonnenstein: Mercy 2

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 29,00

ISBN 10:
3741627909

ISBN 13:
‎ 978-3741627903

156 Seiten

Positiv aufgefallen
  • liebenswerte Charaktere
  • naturalistische Zeichnungen
  • hervorragende Dialoge
  • Figuren mit Ecken und Kanten
  • Erotik, Witz, Drama, Romantik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.05.2022
Kategorie: Sonnenstein
«« Die vorhergehende Rezension
Bermuda - Gratis Comic Tag 2022
Die nächste Rezension »»
Darkhold
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.