SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.369 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman: Dunkle Legenden

Geschichten:

Batman: Dunkle Legenden (Legends of the Dark Knight 1-8)
Autor: Darick Robertson, Stephanie Phillips, Brandon Thomas, Becky Cloonan, Matthew Rosenberg, Brandon Easton, Che Grayson, Yedoye Travis, Zeichner: Darick Robertson, Max Dunbar, Giannis Milonogiannis, Dike Ruan, Cian Tormey, Karl Mostert, Belén Ortega, Nina Vakueva, Inker: Richard P. Clark, Colorist: Diego Rodriguez, Tamra Bonvillain, Jordie Bellaire, Dave McCaig, Matt Hollingsworth, David Baron, Alejandro Sanchez, Ivan Planscencia



Story:

In Gotham wird ein Giftgas zum Kauf angeboten. Viele Superschurken haben daran Interesse und versuchen die anderen jeweils auszustechen was zu einem Bandenkrieg zu werden droht. Der erschöpfte Batman muss nicht nur gegen die Zeit kämpfen, sondern auch gegen Gegner wie dem Pinguin, Mr. Freeze, Scarecrow, dem Riddler und nicht zuletzt dem Joker. Doch auch sonst hat Batman gut zu tun. So versucht der Pinguin ein Geheimnis aus der Vergangenheit zu bewahren, gemeinsam mit Azrael geht Batman gegen R`as al Ghul vor, mit Martian Manhunter gegen den Calendar Man und es gibt auch ungewöhnliche Team-Ups wie mit Killer Croc und Solomon Grundy.



Meinung:

Die Serie Legends of the  Dark Knight hat einen guten Ruf. Nicht zuletzt durch die Lesefreundlichkeit. Denn die dort erzählten Geschichten waren in sich abgeschlossen und von der Kontinuität Batmans gelöst. Die Künstler hatten größeren Spielraum und konnten sich kreativ austoben. Und das alles in Mini-Serien welche die jeweilige Storyline auch jeweils zu Ende brachte. Inhaltlich waren sie meist in der Frühphase von Batman angesiedelt und zeigten ihn noch als Einzelkämpfer und konzentrierten sich ganz auf ihn. Später wurde die Reihe tatsächlich in die jeweils laufenden Heftserien eingebunden, warum auch immer, und dann schließlich eingestellt.

Allerdings wird die Serie immer wieder neu belebt und auch dann wieder eingestellt und man bekommt den Eindruck das der Verlag noch kein Konzept für Legends of the  Dark Knight gefunden hat, da vieles was jetzt unter dem Black Label veröffentlicht wird, vorher eben auch in der Heftserie hätte erscheinen können. Mini-Serien werden direkt unter ihrem eigenen Titel veröffentlicht und so beschränkt man sich hier auf Kurzgeschichten. Batman: Dunkle Legenden vereint dann mehrere US-Hefte die, von einer Ausnahme abgesehen, nur Kurzgeschichten bringen.  Das ist für Gelegenheitsleser erfreulich da man kein Vorwissen braucht und die Storys losgelöst von der Kontinuität sind. Aber sie leiden zum Teil auch an ihrem Format da manche Geschichten mehr Raum gebraucht hätten.

Man startet allerdings mit einem Dreiteiler der mit am besten an diesem Band ist, da dort Batman kräftemäßig an seine Grenzen geht und es mit mehreren seiner Erzfeinde zu tun bekommt. Da der Riddler wieder sein altes Kostüm trägt, der Regenschirm vom Pinguin wieder eine Waffe ist, kommen Erinnerungen an alte Zeiten wieder hoch und wenn Batman und der Joker auf einer Kaimauer sitzen, hat man das Gefühl Lächeln bitte von Alan Moore stand auch hier Pate. Dieser Story tut es gut in drei US-Heften erzählt worden zu sein und trifft den Legendenstatus hervorragend da Anleihen vorgenommen werden an die Bat-Historie ohne deutlich zu zitieren.

Andere hätten diesen Raum auch gebraucht. So findet die Story mit Azrael und Ràs al Ghul ein viel zu abruptes und unbefriedigendes Ende und wirkt unausgegoren. Wenn Gotham unter Wasser steht und ein so ungewöhnliches Team-Up wie hier zustande kommt, Batman zusammen mit Killer Croc, dann hätte man wegen dem Gespann und des Settings gerne deutlich mehr davon gelesen. Auch die Story mit Scarecrow und wie er Batman besiegen will, indem er sein Trauma löscht, hätte mehr Raum verdient und auch hier wird das Ende zu abrupt vorgenommen und damit unglaubwürdig. Dasselbe trifft auf eine Story mit dem Pinguin zu die ganz die Gruselatmosphäre der 70er wie sie manchmal O`Neal aufbauen konnte, atmet. Allerdings ist das Verhalten vom Pinguin unlogisch, aber man brauchte wohl einen handfesten Gegner.

Alle Geschichten haben ihren Reiz, aber sie leiden zum Teil wirklich deutlich an ihrem geringen Umfang und man kann den Eindruck nicht verwehren das diese einst so glanzvolle Serie zu einem Spielfeld neuer Talente und zum Ausprobieren genutzt wird. Das hat seinen Reiz, ist aber auch unbefriedigend. Gerade Gelegenheitsleser werden sich hier aber wirklich erfreuen können und es gibt ja auch einige Glanzlichter.



Fazit:

Es wird etwas an dem guten Ruf der Reihe Legends of the Dark Knight gekratzt da die immer wieder auflebende Heft-Serie zu einem Experimentierfeld wird. Es gibt hier einige Glanzlichter weswegen sich der Band lohnt, aber das Kurzgeschichtenformat tut manchen Storys nicht gut die deutlich mehr Raum gebraucht hätten.



Batman: Dunkle Legenden - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman: Dunkle Legenden

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 22,00

ISBN 10:
3741627488

ISBN 13:
‎ 978-3741627484

196 Seiten

Positiv aufgefallen
  • ungewöhnliche Team-Ups
  • teilweise Retro-Charme
  • gelungener längerer Auftakt
Negativ aufgefallen
  • manche Geschichten hätte mehr Raum gebraucht
  • manchmal unlogisch
  • Experimentierfeld für neue Zeichner
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.08.2022
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Chinaman Gesamtausgabe 1
Die nächste Rezension »»
Tokyo Revengers 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.