Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.217 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Jessica Jones: Die Varianten

Geschichten:

Jessica Jones: Die Varianten
Original: Jessica Jones: The Variants (2022) #1-5
Autor: Gail Simone
Zeichnungen und Farbe: Phil Noto
Übersetzung: Bernd Kronsbein

 



Story:

Es ist eigentlich ein ganz normaler Tag für die ehemalige Superheldin Jewel, die heute als knallharte Privatdetektivin arbeitet, denn während der Ermittlungen in einem Fall, warnt sie ausgerechnet das Opfer vor Killgrave. Aber müsste der Pheromone versprühende Psychopath nicht eigentlich tot sein?

Ehe sie sich darüber genauer nachdenken kann, gerät ihr Leben aus den Fugen, denn auf einmal bekommt sie es mit Gegenspielern zu tun, die sie selbst nur zu gut kennt, denn alle sind Varianten ihrer selbst, auch wenn sie den Schild von Captain America tragen oder gar Magie beherrschen …

 



Meinung:

Zu den standorttreuen Superhelden New Yorks gehört Jessica Jones, die immer noch in New York lebt und dort zusammen mit ihrem Mann Luke Cage und anderen die Stadt beschützt. Sie hat inzwischen auch eine Tochter. Aber es gibt Tage, an denen sie auch noch immer wieder von ihrer Nemesis Killgrave heimgesucht wird.

Jessica Jones ist eigentlich kein Charakter, der in den Wolken schwebt oder träumt, sondern mit beiden Beinen auf der Erde steht, vor allem jetzt, wo sie ihre Tochter zu beschützen hat. Und deshalb kommen die Entwicklungen um so schlimmer.

Vor allem als sie auch noch glauben muss, das Killgrave es irgendwie geschafft hat, wieder zurück zu kehren. Doch ob real oder nicht, das vermag sie nicht zu sagen, hat deshalb auch das Gefühl, dass sie zur Gefahr für Freunde und Familie wird. 

Die Künstlerin nimmt sich die Zeit, die Figur noch einmal mit Leben zu erfüllen und ihr aktuelles Leben vorzustellen, ehe sie richtig los legt und auch den Leser rätseln lässt, ob das Ganze nur Wahnvorstellungen sind, oder sich um Jessica wirklich nach und nach immer mehr Varianten scharen, die erst feindselig eingestellt sind, sie dann aber in ihr Team aufnehmen.

Das ist daher nicht immer ganz so einfach zu verstehen, wird aber mit viel Action und Anspielungen auf ihre Vorgeschichte und das Multiversum in Szene gesetzt. Und nicht zuletzt darf man wieder einmal den „Purple Man“ und seine psychopathischen Spiele genießen, auch wenn sie die Heldin ins Schwitzen bringen. Fans werden jedenfalls ihren Spaß haben, denn der Figur werden so neue Facetten hinzu gefügt.

 



Fazit:

Jessica Jones: Die Varianten ist ein in sich geschlossener Sammelband, der geschickt mit der Vergangenheit der Heldin und dem Multiversum spielt und dabei gerade für Fans sehr viel Lesegenuss bietet, selbst wenn sie nur die ehemalige Netflix-Serie kennen.

 



Jessica Jones: Die Varianten - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Jessica Jones: Die Varianten

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,00

ISBN 13:
978-3741631757 

112 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Interessantes Gedankenspiel um eine facettenreiche Heldin
  • Ein unterhaltsames Verwirrspiel
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.05.2023
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Shazam!: Eine neue Heldin
Die nächste Rezension »»
Mermaid Prince (Neuausgabe)
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>