Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.389 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - DC Celebration Harley Quinn

Geschichten:

DC Celebration Harley Quinn (Harley Quinn 30th Anniversary Special 1)
Autor: Amanda Conner, Jimy Palmiotti, Rafael Scavone, Stjepan Sejic, Stephanie Phillips, Kami Garcia, Paul Dini, Sam Humphries, Rob Williams, Cecil Castellucci, Mindy Lee, Terry Dodson, Zeichner: Chad Hardin, Rafael Albuquerque, Stjepan Sejic, Riley Rossmo, Mico Suayan, Jason Badower, Guillem March, Erica Henderson, John Timms, Dan Hipp, Terry Dodson, Colorist: Alex Sinclair, Marcelo Maiolo, Stjepan Sejic, Ivan Plascencia, Annette Kwok, Tomeu Morey, Erica Henderson, John Timms, Dan Hipp, Terry Dodson



Story:

Die ehemalige Psychiaterin Harleen Quinzel hat eine wechselhafte Karriere hinter sich. Während ihrer Zeit in Arkham verliebte sie sich in den Joker und wurde dessen Geliebte und Komplizin. Als Harley Quinn machte sie erst mit ihm gemeinsam die Stadt unsicher. Nach der Trennung auch alleine und versucht sich teils auch als Anti-Heldin. Als Gefangene wurde sie zudem unfreiwillig Mitglied der Suicide Squad. Als eine der wenigen Konstanten in ihrem Leben zählt mittlerweile die Freundschaft zu Catwoman und die Liebe zu Poison Ivy.



Meinung:

Es ist kaum zu glauben, aber Harley Quinn wird dieses Jahr tatsächlich 30 Jahre jung. Es kommt einem gar nicht so lange vor, dass Harley ihr Unwesen in dem DC-Universum und allgemein in der Popkultur ihren Schabernack treibt. Viele werden erst recht davon überrascht sein, wenn sie erst durch die geniale Verkörperung von Margot Robbie in den Suicide Squad Filmen auf den Charakter aufmerksam geworden sind. Spätestens durch die Filme ist Harley im Mainstream angekommen, auch wenn ihre Comicauftritte und eigenen Serien schon erfolgreich genug gewesen sind. Aber das es einen überrascht, dass es den Charakter schon 30 Jahre lang gibt, spricht ja auch dafür, dass die Figur immer noch frisch ist und sich in keinem Sinne abgenutzt hat.

Grund genug also einen DC Celebration Band auf den Markt zu bringen. Die hier enthaltenen Kurzgeschichten sind allesamt extra für den Band erstellt worden, also exklusiv und in keiner anderen Form bislang veröffentlicht worden. Fans werden dadurch natürlich besonders angesprochen. Gelegenheitsleser und Quereinsteiger dürften allerdings durch den recht hohen Preis abgeschreckt werden. Aber für eine Geburtstagsanthologie ist zumindest von der Konzeption her der Band äußerst gelungen.

In jeder Geschichte wird aufgezeigt wie sich der Charakter entwickelt hat, es werden unterschiedliche Stationen und Interpretationen von Harley geliefert. Dabei ist die Rolle des reinen Sidekicks ebenso berücksichtigt, wie die albernen und durchgedrehten Solo-Abenteuer als Anti-Heldin, aber auch die anderen Herangehensweisen innerhalb des Black Label oder die düster brutalen Auftritte innerhalb der Suicide Squad. Für Fans ist es sehr schön, dass die unterschiedlichen Stationen auch von dem jeweiligen Kreativteam gezeichnet werden die jeweils für die Verkörperung oder die Epoche maßgebend waren. So wird Harleys Auftritt als Profilerin unter dem Black Label eben auch von dem Kreativteam umgesetzt. Und Miterfinder Paul Dini zeigt Harley in ihrem ursprünglichen Kostüm während Palmiotti und Conner das durchgedrehte aufzeigen. Die stilistische Vielfalt ist ebenso groß wie die Nutzung des Charakters der auf vielfältige Weise eingesetzt werden kann und so hat man wirklich für alles hier ein Beispiel.
So wird sehr schön auch die Liebesbeziehung zu Poison Ivy dargestellt, mit dem Kniff das Stjepan Sejic, ganz im Sinne seiner Sonnenstein-Saga, sie als BDSM-Beziehung charakterisiert. Guillem March zeigt das Harley trotz ihrer Freundschaft zu Poison Ivy und Catwoman zu anderen eine gebrochene Bindung hat und das Sozialverhalten und deren Interpretation oft daneben liegt. Überdrehten Klamauk gibt es natürlich auch, aber ebenso die actionreichen und blutigen Ausflüge. Die komplette Bandbreite also und das noch von Stars der Comicszene dargeboten. Leider gibt es auch einen Totalausfall wie die Figuren die wie eine durchgeknallte Mischung aus Babys und Manga-Figuren daherkommen und auch die Story sehr oberflächlich ist, aber immerhin einen feministischen Touch besitzt.

Insgesamt also eine wirklich gelungene Anthologie die hervorragende Kurzgeschichten bietet und alle Möglichkeiten aufzeigt was man mit dem Charakter alles anfangen kann. So kann man nur sagen: wenn es weiter so geht, dann auf die nächsten 30 Jahre. 



Fazit:

Trotz eines Totalausfalls eine wirklich gelungene Anthologie die aufzeigt welche Möglichkeiten man mit dem Charakter hat und wie vielfältig sie schon eingesetzt worden war. Einige Stars der Comicszene zeigen auf wie frisch der Charakter noch ist. Wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist.



DC Celebration Harley Quinn - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

DC Celebration Harley Quinn

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 26,00

ISBN 10:
3741632929

ISBN 13:
978-3741632921

116 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Entwicklung des Charakters
  • alle Stationen abgedeckt
  • jeweilige Kreativteams vertreten welche Charakter interpretierten
  • Möglicheiten der Figur aufgezeigt
Negativ aufgefallen
  • ein zeichnerischer Totalausfall
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.06.2023
Kategorie: Harley Quinn
«« Die vorhergehende Rezension
Sugar Apple Fairy Tale 1
Die nächste Rezension »»
Jane Foster – The Mighty Thor: Krieg und Liebe
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>