Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.389 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Der Riddler: Das erste Jahr

Geschichten:

Der Riddler: Das erste Jahr
Original: The Riddler: Year One (2022) # 1-6
Autor: Paul Dano
Zeichnungen und Farben: Steve Subic
Cover: Bill Sienkiewicz
Übersetzung: Bernd Kronsbein

 



Story:

Edward Nashton ist ein exzentrischer Einzelgänger, der aber auch ein Problem hat – niemand nimmt ihn wirklich ernst oder wahr, obwohl er einen genialen Geist hat. Er fristet sein Dasein als Wirtschaftsforensiker bei KTMJ in Gotham City und überprüft tagein und tagaus Zahlungen, ohne dabei jemals auf einen grünen Zweig zu kommen.

Als er eines Tages Unregelmäßigkeiten – ein Muster in bestimmten Zahlungen entdeckt, kommt er nicht nur einer einzigen Geldwäsche auf die Spur, sondern gleich einer stadtweiten Verschwörung von organisierter Kriminalität und korrupten Bossen. Als er dies meldet wird er geblockt, doch das wird zu einem Wendepunkt in seinem Leben … 

 



Meinung:

Das besondere an dieser Geschichte um einen der großen und wichtigen Bösewichte aus dem Batman-Kosmos ist wohl, dass er sich ein wenig an den letzten Film „The Batman“ anlehnt, in dem alles ein wenig düsterer und menschlicher daher kommt.

Außerdem ist der Autor kein anderer als Paul Dano, der Schauspieler, der in genau diesem Streifen auch den Riddler verkörpert hat und so quasi die Vorgeschichte seiner eigenen Figur, so wie er sie im Kopf hatte, aufzeichnete. Und auch der serbische Künstler Stevan Subic trägt dazu bei, dass die Atmosphäre stimmt.

Erzählt wird die Geschichte eines hochintelligenten Sonderlings, der immer von Stärkeren niedergemacht und von den meisten Erwachsenen nicht ernst genommen wurde. Seine Hochbegabung ist mehr oder weniger ignoriert worden – und gerade jetzt wird sie ihm gefährlich.

All die Ereignisse um die Zahlungen, die auf Geldwäsche in großem Stil hindeuten, sorgen dafür, dass Edward mehr und mehr in den Wahnsinn abgleitet, zumal er es nicht länger ertragen kann, übersehen, abgelehnt und nun auch bedroht zu werden – und diese Entwicklung wird graphisch sehr ansprechend dargestellt.

 



Fazit:

Der Riddler: Das erste Jahr zeichnet sich durch eine interessante, aber auch zeitgemäße Neuinterpretation des ikonischen Schurken aus, der in dieser Geschichte weitaus menschlicher und tragischer gestaltet ist als früher, was vielleicht auch an dem Autoren liegt, der die Figur im letzten Film des Franchise verkörperte.

 



Der Riddler: Das erste Jahr  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der Riddler: Das erste Jahr

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 25,00

ISBN 13:
978-3741635274 

220 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Düstere, aber stimmungsvolle Neuinterpretation
  • Der Riddler erhält eine tragisch-menschliche Vorgeschichte
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.04.2024
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars: Der Mandalorier und das Kind
Die nächste Rezension »»
Michel Vaillant Collector`s Edition 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>