SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.652 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Pet Shop of Horrors 8

Geschichten:
Bd. 8/Geschichte 1 - 4
Autor: Matsuri Akino, Zeichner: Matsuri Akino, Tusche: Matsuri Akino


Story:
Seine Ermittlungen führen Officer Leon Alcott immer wieder nach Chinatown in einen Pet Shop. Die merkwürdigen Dinge, in die dessen Besitzer Count D verwickelt zu sein scheint, haben Leons Ehrgeiz geweckt, den zwielichtigen Chinesen eines Verbrechens zu überführen. Bisher konnte er Count D jedoch nie etwas nachweisen - und Leons kleiner Bruder Chris fühlt sich sehr wohl in dem Laden, in dem er viele faszinierende Spielkameraden finden konnte.
Diesmal genießen Leon, Chris und Count D einen gemeinsamen Urlaub auf einer idyllischen Insel. Von einem alten Fischer erfahren sie von einer bösen Nixe, die den Insulanern immer wieder Katastrophen schickt. Plötzlich wird Count D von einer Welle über Bord gespült. Als man ihn endlich findet, kann er sich an nichts erinnern. Wieder taucht die Nixe auf…
Count D soll einer Familie ein Tier verkaufen, das allen gefällt - bloß hat jeder andere Ansprüche. Allein die kleine Jasmin sieht die wahre Gestalt von Ten-chan. Wie das möglich ist, wird enthüllt, als ein Feuer im Haus ausbricht.
Die extravagante Echidna Hury möchte das schönste, seltenste und kostbarste Tier kaufen, das Count D auftreiben kann. Ihr Wunsch wird erfüllt, und ein tragisches Drama aus ihrer Jugend gelangt ans Tageslicht.
Anlässlich des ‚Festes der Mitte des Herbstes" lädt Count D zum Betrachten des Mondes ein und Chris hört die Geschichte von Prinzessin Kaguya und den Mondhasen.


Meinung:
"Pet Shop of Horrors" ist eine gelungene Mischung aus Fantasy und Horror, die vor allem Leserinnen ab 14 anspricht, aber auch die männliche Leserschaft überzeugen kann. Die Mangaka greift in den in sich abgeschlossenen Episoden auf Fabelwesen aus verschiedenen Kulturkreisen zurück, die ihre Magie wirken - bei guter Pflege zum Wohle des Besitzers. Sie können aber auch töten, wird der Vertrag mit Count D missachtet und bei der Hege ein Fehler gemacht. Wirklich harmlos ist keines der seltenen Tiere aus dem "Pet Shop of Horrors".
Dieser Umstand führt regelmäßig Officer Leon Alcott zu Count D. Als Realist glaubt er nicht an übersinnliche Phänomene, obwohl er inzwischen oft genug Dinge erlebt hat, für die er keine logische Erklärung findet. Er und Count D spielen miteinander Katz' und Maus, denn Leon will den undurchschaubaren Asiaten bei einem Verbrechen ertappen, und dieser wiederum kann dem Officer auf der Nase herum tanzen, weil Leon die Wahrheit nicht sehen will. Obwohl keiner der beiden es zugibt, hat sich zwischen ihnen ein Band der Freundschaft entwickelt, das unübersehbar ist, wenn einer von ihnen in Gefahr gerät. Wenn man will, kann man ein wenig Yaoi-Support erahnen.
Im Anhang erklärt Matsuri Akino, welchen Legenden und Geschichten die Nixe, der neunschwänzige Fuchs und der blaue Glücksvogel entlehnt sind.
Die Zeichnungen sind detailreich und ansprechend. Vor allem den prächtigen Kostümen des Count und den exotischen Hintergründen widmet die Magaka sehr viel Aufmerksamkeit. Superdeformierte Abbildungen findet man dankenswerterweise nur selten.
An dieser Serie fasziniert vor allem die Idee, ein sagenhaftes Tier in den modernen Alltag einzubinden, was natürlich Konsequenzen hat, vor allem für den Besitzer. I. d. R. bringt der neue Hausgenosse Glück, aber er deckt mitunter auch tragische Geheimnisse auf oder sorgt für Gerechtigkeit. Etwas Humor - die Vorliebe des Count für Süßes ist ein Running Gag - schwingt immer mit und lockert eine Handlung auf, die durchaus düster sein kann. Action und Romantik spielen eine untergeordnete Rolle; Mystery dominiert.


Fazit:
"Pet Shop of Horrors" thematisiert die Mysterien des geheimnisvollen Orient, die den rational denkenden Menschen des Westens verschlossen bleiben. Die Hauptfiguren Count D und Leon Alcott verkörpern sowohl die eine wie auch die andere Lebens- und Sichtweise. Vorurteile werden parodiert - und natürlich ist der enigmatische Chinese seinem sturen Quasi-Freund immer einen Schritt voraus. Die einzelnen Episoden können amüsant oder dramatisch, spannend oder kryptisch sein. Auf jeden Fall wird man sehr gut unterhalten durch diese abwechslungsreiche, phantasievolle Serie. Wer Titel wie "Yami no Matsuei" oder "Seimaden" schätzt, dürfte auch diese Reihe mögen.


Pet Shop of Horrors 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Pet Shop of Horrors 8

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86580-388-7

175 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sympathische Charaktere
  • phantastische Ideen
  • sehr schöne, detailreiche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.09.2007
Kategorie: Pet Shop of Horrors
«« Die vorhergehende Rezension
Peach Girl 18
Die nächste Rezension »»
Flaschko - Der Mann in der Heizdecke: Die Staublunge
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.