SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.036 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yoko Tsuno: Jagd durch die Zeit

Geschichten:
La spirale du temps
Le matin du monde
L’astrologue de Bruges

Autor und Zeichner: Roger Leloupe

Story:
Es ist eine Zeitmaschine aus dem 39. Jahrhundert, die es Yoko Tsuno in diesem Sammelband ermöglicht drei Abenteuer in der Vergangenheit zu erleben. Zuerst geht sie der Ursache für die Vernichtung der Erde im 39. Jahrhundert auf den Grund. Dazu muss sie in die Zeit des zweiten Weltkriegs reisen und einem Onkel begegnen. Dann wird sie Zeuge eines Vulkanausbruchs im mittelalterlichen Bali und schlussendlich geht sie dem Geheimnis auf die Spur, warum in Brügge in der Gegenwart die Pest auszubrechen droht…

Meinung:
Es ist durchaus schwierig einen Sammelband zu beurteilen, denn nicht immer ist es so, dass die Geschichten, die darin enthalten sind, gleich bleibende Qualität in Anspruch nehmen können. Und genau das passiert auch mit diesem Sammelband. Zwei gute Geschichten werden von einer eher mittelmäßigen Geschichte flankiert. „Die Zeitspirale“ und „Der Astrologe von Brügge“ sind das Paradebeispiel für gute und durchdachte Geschichten, während „Die Rache der Dämonen“ eher abfällt.

Eine Zeitmaschine einzuführen ist eine verlockende Gelegenheit für verzwickte Geschichten, das steht außer Frage. Denn man muss ja die Zeitparadoxien bedenken. Was passiert, wenn sich etwas in der Vergangenheit ändert? Genau das soll in „Die Zeitspirale“ geschehen. Die Zukunft, aus der die Zeitmaschine kommt, soll verändert werden. Aus unserer Sicht gesehen sicher kein großes Thema, denn noch kennen wir die Zukunft nicht. Aber was ist mit Monya? Sie bleibt dann auch in der Vergangenheit, vielleicht weil sie eben Angst vor den Verwicklungen hat, die durch ihre Manipulation entstanden sind. Leloup macht es sich bei dieser Geschichte einfach und zeigt gar nicht erst die Auswirkungen der Manipulation. Dennoch ist ihm eine spannende, eine sehr gute Geschichte gelungen, die letztendlich auch glaubhaft daher kommt.

„Die Rache der Dämonen“ hingegen ist trotz aller Action eine langatmige Geschichte geworden, bei der man sich unvermittelt fragt, wozu eigentlich die Zeitmaschine wirklich benötigt wird. Diese Geschichte hätte auch ohne deren Mithilfe funktionieren können. Und das ist dann auch das größte Manko dieser Geschichte.

Ganz anders bei „Der Astrologe von Brügge“. Hier macht die Zeitmaschine sehr viel Sinn und bringt die Geschichte erst richtig zum Laufen. Spannung pur ist hier angesagt und Leloup ist eine perfekte Mystery-Geschichte gelungen, die ihresgleichen sucht. Diese Geschichte ist dann auch das absolute Highlight des gesamten Bandes.

Leloups Detailversessenheit ist in jedem Fall auch in diesem Band der Auslöser für eine wirklich beeindruckende Grafik. Sei es ein Detail wie ein Hubschrauber oder die Kulisse von Brügge, mit Hilfe von Fotos hat er eine überaus reale Umgebung in einem Comic geschaffen. Und das macht Yoko Tsuno immer wieder zu einem Erlebnis.

Fazit:
Auch wenn eine der Geschichten etwas langatmig daher kommt: Dieser Sammelband macht Spaß. Yoko Tsuno ist eine Empfehlung wert.

Yoko Tsuno: Jagd durch die Zeit - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yoko Tsuno: Jagd durch die Zeit

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 29,90

ISBN 13:
978-3-551-02178-6

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Tolle Zeichnungen
  • Spannende Geschichten
  • Recherche wurde ernst genommen
Negativ aufgefallen
  • Eine der Geschichten fällt etwas ab
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.01.2009
Kategorie: Yoko Tsuno
«« Die vorhergehende Rezension
Der Gesang der Strygen 7: Treffen
Die nächste Rezension »»
Die drei Paradoxien
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.