SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.619 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Skip Beat! 31

Geschichten:
Skip Beat 31
Autor und Zeichner:
Yoshiki Nakamura

Story:
Kyoko und Ren sind sich einander näher als je zuvor, weil ihr gemeinsamer Chef spürt, dass die beiden einander gut tun könnten. Allerdings bringt das auch einige Probleme mit sich, denn beide müssen in Verkleidung auftreten – als ein Geschwisterpaar, das es in sich hat. Und Ren steht vor der größten Herausforderung seiner Karriere – einen Newcomer zu spielen, der sich seinen Platz im Showbiz erst noch erkämpfen muss, und dabei mit all dem zu brechen, was ihn groß gemacht hat.

Doch es scheint, als würde der Charakter von Cain Heel immer mehr auf ihn selbst abfärben. Ren ist erschreckend düster gestimmt, aggressiv und manchmal sogar brutal. Das wird auch noch von den Anfeindungen des eigentlichen Hauptdarstellers Murasame verstärkt, der keinen Moment auslässt, seiner Verärgerung Luft zu machen. Auch diesem Grund ruft Kyoko bei seinem Chef an und fragt ihn um Rat.

Dieser gibt ihr den Tipp, sich so zu verhalten, wie es die Schwester von Cain Heel tun könnte, aber als sie durch diese Unterhaltung gestärkt in das Studio zurückkehrt, scheint die Situation eskaliert zu sein, denn Ren und Murasame kämpfen in schwindelnder Höhe um die Oberhand. Ein Unglück könnte geschehen, das einem der beiden das Leben kosten könnte …



Meinung:
Skip Beat setzt in diesem Band dort an, wo der letzte aufhörte. Wieder verschwimmen Privatleben und Karriere miteinander, weil sie doch nicht so gut voneinander zu trennen sind, wie sie dachten. Vor allem Kyoko ist verunsichert, lernt sie doch nun eine Seite von Ren kennen, die er richtig Angst macht. Kann es sein, dass auch er einiges zu verbergen hat?

Auf jeden Fall sucht sie Rat bei jemanden, der die ganze Sache erst eingefädelt hat, weil ihm nicht entgangen ist, dass es schon lange zwischen den beiden knistert und die junge unverbrauchte Kyoko dem doch eher ernsten und verbissenen Ren recht gut tut. Auf der anderen entgeht aber auch dem Chef der Agentur nicht, dass Kyoko sich so ziemlich gemausert hat. Also beschließt er, auch bei ihr einen Schritt weiter zu gehen.

Die Geschichte gleitet zwar diesmal sehr ins Phantastische ab – wird man beim Anblick Rens in seiner Verkleidung Cain Heels das Gefühl nicht los, einen Dämon vor sich zu haben, bleibt aber dennoch immer fest genug am Boden verhaftet, um glaubwürdig zu sein. Wie immer setzt die Künstlerin auf die ganze Bandbreite an Beziehungen.

Die Romantik kommt nicht zu kurz, gerade weil Ren und Kyoko immer noch nicht so ganz mit der Wahrheit heraus wollen und mit sich hadern, ob das, was sie fühlen wirklich echt und glaubwürdig ist. Das für gelegentlich zu amüsanten Szenen, die die düsteren Momente – wenn der junge Schauspieler völlig neben sich steht – wieder aufhellen und so den leichten Ton der Serie bewahren.



Fazit:
Nach wie vor weiß Skip Beat zu fesseln, weil die Geschichte immer noch mit neuen Wendungen aufwartet und eine gute Mischung aus abenteuerlich-dramatischen Momenten auf der Arbeit, düsteren Facetten der Figuren, garniert mit einem guten Schuss Humor und Augenzwinkern aufwartet, die mehr denn je Spaß machen, weil man die Figuren mittlerweile sehr schätzt.

Skip Beat! 31 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Skip Beat! 31

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3551771766

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Abenteuer, Charakterentwicklung und Romantik bilden eine unterhaltsame Mischung
  • Die Spannung bleibt durch interessante Wendungen erhalten
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.07.2015
Kategorie: Skip Beat!
«« Die vorhergehende Rezension
Sprite 6
Die nächste Rezension »»
Gestatten, Mr. Kill
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.