SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.132 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Seven Deadly Sins 15

Geschichten:
Seven Deadly Sins 15
Autor und Zeichner:
Suzuki Nakaba

Story:
Nun da die „Holy Knights“ besiegt sind enthüllt sich das Geheimnis ihrer Kräfte: Viele von ihnen haben sich mit „roten Dämonen“ verbunden, die ihre Kampfkraft potenzierten, doch wenn die entsprechenden Siegel brechen verwandeln sie sich wie der Ritter Dale in Monster.

Zudem haben die Ereignisse auch andere Monster auf den Plan gerufen, wie den Riesen Albion, der nur gemeinsam von König Arthus und den Sieben Totsünden besiegt werden kann, auch wenn sie nicht komplett sind, weil Gowther gerade wieder durch tickt.

Und an anderer Stelle versuchen King und Ban heraus zu bekommen, wer denn nun der echte Feenkönig ist und wem die Magie und Macht des Waldes übertragen werden soll. Aber können sie das wirklich so einfach untereinander entscheiden, oder aber hat noch jemand anderes mitzureden?



Meinung:
Weiter geht es mit dem Abenteuern der bunten Kampftruppe, die es zwar endlich geschafft haben die Heiligen Ritter zu besiegen und Prinzessin Elizabeth zu befreien und in dem jungen König von Camelot einen Freund zu finden, der ihre Kraft und ihre Gerissenheit schätzt, aber neue Probleme tauchen auf.

Da gibt es weitere Kämpfe gegen Monster zu bestehen, die es in sich haben und auch Melodias dazu bringen, seine Fähigkeiten zu entfesseln, die ihm zum Anführer der Todsünden gemacht hat. Der ein oder andere der Helden scheint auch auf Abwegen zu sein, wie man an Gowther sieht.

Dafür haben sich Ban und King erst einmal ganz verzogen, um eine immens wichtige Frage zu klären, die aber auch schon auf weitere Abenteuer hindeuten – denn die Geschichte wirft einige neue Andeutungen in den Raum, könnte es doch sein, dass der Kampf mit den Heiligen Rittern nur ein Vorgeplänkel war.

Wie dem auch sei – die Geshcichte verliert inzwischen ein bisschen von ihrem Charme, weil sie sich immer mehr anderen Shonen-Mangas angleicht, in denen Monster und Prügelleien, die Berechnung der Kampfkraft und Waffen das höchste der Gefühle zu sein scheint. Schade eigentlich.



Fazit:
Seven Deadly Sins mag zwar weiterhin eine nette Mischung aus Abenteuer und Humor bieten, aber man merkt leider auch, dass die Geschichte langsam den Charme zugunsten gängiger und leider auch klischeehafter Handlungsmuster des Action-Genres verliert.

Seven Deadly Sins 15 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Seven Deadly Sins 15

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5.95

ISBN 13:
978-3551734853

192 Seiten

Seven Deadly Sins 15 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Abenteuer und Humor in einer netten Mischung
  • Sympathische Figuren
Negativ aufgefallen
  • Langsam nehmen typische Action-Klischees überhand
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.11.2017
Kategorie: Seven Deadly Sins
«« Die vorhergehende Rezension
Manara Werkausgabe 17: Der goldene Esel - Pandoras Augen
Die nächste Rezension »»
Assassination Classroom 18
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.