SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.560 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Titans (Rebirth) 5: Die neuen Titanen

Geschichten:
Titans (Rebirth) 5: Die neuen Titanen
Original:
Titans # 23-26, Special # 1
Text: Dan Abnett
Zeichnungen und Tusche Sergio Davila, Vincente Cifuentes, Brent Peeples, Matt Santorelli und viele andere
Farben: Luis Guerrero, Marcelo Maiolo, Michael Atiyeh, Jordie Bellaire und andere
Übersetzung: Marc Schmitz



Story:
Einiges ist passiert – durch den Bruch des Quellenwalls haben sich viele Menschen verändert und sind mutiert, nicht wenige davon laufen Amok. Die Superhelden kommen gar nicht wirklich hinterher, um das Desaster aufzuhalten, deshalb beschließt die Justice League, die Titans zu reaktivieren. Nightwing soll sich ein neues Team zusammen stellen – eines das besser funktioniert als das letzte.

Dick Grayson macht sich nach einigen Überlegungen und auch Kontroversen mit den älteren Helden daran, seine Leute um sich zu scharen, angefangen mit Raven, Beast Boy und Wonder Girl, die alle ihr Kratzen haben. Steel kommt neu dazu und scheint ganz in ordnung zu sein, was man von Ms. Martian nicht sagen kann, die eher wie eine Aufpasserin wirkt und ihm von der Justice League aufgedrückt wird. Was verbirgt sie vor den anderen?



Meinung:
In Zeiten der Krise scheint es doch nicht ohne anderen Gruppen zu sehen, auch nicht ohne die, die man erst kurz vorher zur Auflösung gezwungen hat.  Und deshalb ist es auch ganz logisch, dass sich Dick Grayson erst ziert und dann auch nicht bei der Auswahl seines Teams reinreden lässt – auch wenn er bei einer Person nicht ganz die Freiheit hat.

Der Geschichte gibt das jedenfalls ein wenig mehr Zündstoff und sorgt dafür, dass die Teamdynamik nicht mehr die gleiche wie früher ist. Zwar ist der harte Kern wieder beieinander, aber sie können auch nicht ganz so wie sie wollen, weil sie bespitzelt werden.

Die undurchsichtigste neue Figur bleibt natürlich Miss Martian und ihre Geheimnisse dürften auch noch in den nächsten Bänden für Spannung sorgen. So lange befleißigt man sich natürlich der üblichen Superheldenkost, denn die Helden bekommen es mit jeder Menge Gegnern zu tun – einfachen, durch die sie sich aufwärmen können – und dann auch gefährlicheren.

Die Handlung ist jedenfalls solide in Szene gesetzt, macht durch die internen Querelen und die Geheimnisse, die die Helden voreinander haben, durchaus Spaß, da die Figuren dadurch ein wenig mehr Profil bekommen und auch die Chance haben, sich weiter zu entwickeln. Immerhin schwindet der bedrückende Unterton der letzten Bände langsam und macht wieder mehr dem Abenteuer Platz.



Fazit:
Titans (Rebirth) 5: Die neuen Titanen markiert einen Neuanfang für Dick Grayson und sein Team. Die Titans dürfen in leicht veränderter Besetzung noch einmal neu durchstarten und sehr typische Abenteuer erleben, bekommen aber durch Charaktermomente und Geheimnisse auch ein wenig mehr Tiefe.



Titans (Rebirth) 5: Die neuen Titanen  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Titans (Rebirth) 5: Die neuen Titanen

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 13:
978-3741612749

156 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein Neustart mit besseren Vorzeichen für die Helden
  • Frische Teamdynamik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.07.2019
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
80 Jahre Marvel: Die 1960er - Aufbruch in eine neue Zeit
Die nächste Rezension »»
Das Ding und die Fackel 2: Familientreffen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.