SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.689 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Strange Stories

Geschichten:
One-Shot
Autor: Yumeka Sumomo, Zeichner: Yumeka Sumomo, Tusche: Yumeka Sumomo

Story:
Der Leser darf sich auf folgende vier Kurzgeschichten freuen:
Der gute alte Rozione:
Die barsche, sich unnahbar gebende Himeyuka ist kürzlich bei ihren Eltern ausgezogen und lebt alleine, bis plötzlich ein kleiner Junge namens Rozione in ihr Leben tritt und dieses ordentlich durcheinander wirbelt. Ungewöhnlich vertraut geht das Kind mit ihr um und überall dort, wo er auftaucht geschehen geheimnisvolle Dinge, die für die High School Schülerin mehr als ein Rätsel bilden.

Die Nudelsuppenprinzessin:
Die junge Tochter eines Yukaza soll das Familienerbe antreten und als Oberhaupt, die Stellung und das Ansehen der Familie wahren. Gar nicht so einfach als Frau und deshalb soll eine eheliche Verbindung zwischen den gleichaltrigen Sohn, der gegnerischen Yakuza-Bande, diese Probleme aus der Welt schaffen. Nur dumm, wenn die eigene Meinung zu diesem Vorhaben keine Rolle spielt, man den zukünftigen Herrn Gatten noch nie gesehen und sich bereits verliebt hat in einen gewöhnlichen, ruhigen, jungen Mann, der, tagaus, tagein Nudelsuppen verkauft.

Meine Shalala:
Die unvollkommene Hexe Shalala begibt sich in die gefährliche Welt der Menschen, um ihre Zauberkräfte endlich zu vervollständigen. Einer Legende nach, muss sie dem ersten Menschenjungen dem sie begegnet eine wahrhaftige Träne stehlen. Der naiven, jungen Hexe steht der zynische Dämon Jiro-kun zur Seite. Um den Menschen näher zu kommen und ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, nimmt sie kurzerhand einfach die Gestalt eines Jungen an. Dumm gelaufen, wenn man jedoch von den menschlichen Attitüden keinen Ahnung hat und deshalb immer wieder in peinliche Situationen gerät.

Robot:

Unsterblichkeit? Die Angst vor dem Tod für immer gebannt! Die Menschen haben gelernt sich zu Klonen und leben Seite an Seite mit selbst erschaffenen Robotern, die sich zu einem festen Bestandteil der Gesellschaft entwickelt haben und für immer dazu verdammt sind den Klonen bis in aller Unendlichkeit zu dienen.


Meinung:
strange_stories_scan_1.jpgSumomo vereint in ihren One-Shot "Strange Stories" einfühlsam und anspruchsvoll erzählte Geschichten, die den Leser nachdenklich stimmen können. In spärlich gesäten Dialogen, lässt die Mangaka hauptsächlich ihre wunderbaren, detailverliebten Bilder sprechen. Dem Leser bleibt sehr viel Raum für eigene Interpretationen. Der Comic ist bestens dazu geeignet in einer ruhigen Stunde gelesen zu werden, in der man sich zurück lehnen und die einzelnen Erzählungen auf sich wirken lassen kann. Besonders die letzte Short-Story "Robot", eines der ersten Werke der Mangaka, stellt mit ihren Inhalt und den etwas wirren Handlungsverlauf eine kleine Herausforderung in Sachen Verständnis dar. Sprunghaft wechselt die Autorin von einem Setting ins nächste, Hintergrundinfos gibt es kaum und der Leser wird förmlich mitten in die Handlung und ihrer Charaktere geworfen.
Nichtsdestotrotz faszinieren umgesetzt.
Grundlegend begeistert der Band mit einem Mix aus sehr unterschiedlichen Geschichten und Genres. Fantasy, Romance, Science-Fiction, School-Life etc. für jeden Geschmack ist etwas dabei.
Mit nur wenigen Panels und mit einer geringen Seitenanzahl gelingt es der Autorin in jeder Geschichte aufs Neue Atmosphäre zu schaffen und den Leser darin eintauchen zu lassen.
Die Zeichnungen sind detailverliebt und kommen in einer dynamischen Panelabfolge daher. Das Charakterdesign begeistert mit klaren und realistischen Zügen. Einzig und allein der starke Einsatz von Rasterfolie schmälert an vereinzelten Stellen, den ansonsten erstklassigen Eindruck. Hier wirken einige Panels einfach zu dunkel und überladen.



Fazit:
Glasklare Sache, der Band gehört in jede Comic Sammlung!

Strange Stories - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Strange Stories

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50 [D] / 6,70 [A]

ISBN 13:
978-3-7704-6658-0

180 Seiten

Positiv aufgefallen
  • nachdenklich stimmende Geschichten, die viel Raum zur Interpretation lassen
  • mal was für ruhige Momente
  • gelungener Genremix in einem Band vereint
  • atemberaubend schönes Artwork
Negativ aufgefallen
  • die letzte Story ist etwas wirr im Handlungsverlauf
  • die Mangaka geizt nicht mit Rasterfolie
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.03.2007
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Yakitate!! Japan 8
Die nächste Rezension »»
Lucky Luke: Die Gesamtausgabe 1983-1984
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.