Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.395 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Portrait eines Vampirs

Geschichten:
Autor, Zeichner, Tuscher, Colorist: Hiruki Kusumoto

Story:
Loup kommt als Straßen- und Portraitmaler halbwegs über die Runden, aber wirklich gönnen kann er sich nichts, wenn er weiterhin eine Unterkunft haben will. Deshalb sieht er es als Glücksfall an, dass ihn der geheimnisvolle Zain bittet, ihn zu malen. Dafür soll er ihn in seiner Unterkunft besuchen. Der junge Mann nimmt ohne misstrauisch zu werden an und merkt sehr schnell, dass er nicht nur an einen seltsamen sondern auch sehr anspruchsvollen Kunden geraten ist, da dieser mit keiner seiner Skizzen zufrieden ist und diese immer wieder zerreißt.

Schließlich erfährt er das Geheimnis, das hinter allem steckt, weil Zain über ihn herfällt und ihn nicht vergewaltigt, sondern sein Blut trinkt: Sein Auftraggeber ist ein Vampir, der sich selbst im Spiegel nicht sehen kann. Zudem bedrückt ihn etwas, was er dem jungen Mann aber nicht verraten will. Erst der junge Mann, der unversehens auftaucht und sehr wütend zu sein scheint, klärt ihn darüber auf, was noch hinter der ganzen Sache steckt. Zain könnte seine Menschlichkeit zu verlieren, wenn er nicht aufpasst und ganz zu einer blutgierigen Bestie mutierten. Dann kann auch Loup nicht retten, dass Zain seine Familie bereits kennt, weil auch schon der Großvater mit dem Vampir liiert war. Doch jemand scheint genau diese Verwandlung erzwingen zu wollen...


Meinung:
Portrait eines Vampirs erlaubt sich zwei bei jugendlichen Lesern sehr beliebte Trends zusammen zu führen - hübsche junge Männer, die sich ineinander verlieben und die Wesen der Nacht. Dabei konzentriert sich die Künstlerin nicht nur auf den romantisch-erotischen Part der Geschichte, sondern macht gleich ein actionreiches Drama daran.

Loup der zuvor nur Opfer war, wird zum entschlossenen Kämpfer, um Zain vor dem drohenden Verhängnis zu retten - und genau das begründet und fundamentiert seine Liebe zu dem kunstsinnigen Vampir.

Das gibt der ganzen Geschichte ein wenig Tiefe, auch wenn sie ansonsten in klassischen Bahnen verläuft, weil wieder einmal eine unschuldige Seele den innerlich gespaltenen und zwischen Instinkt und Verstand zerrissenen Mann zu retten versucht und dabei natürlich auch eine Menge Gefühle ins Spiel kommen, die man nur all zu genau kennt.



Fazit:
Immerhin bietet "Portrait eines Vampirs" mehr als eine bittersüße Romanze zwischen Mensch und Vampir. Gerade durch die Intrigen eines Dritten gibt es die Spannung, um die Geschichte voranzutreiben, so dass sich vor allem auch erwachsene Leser von der Mischung angezogen fühlen werden.


Portrait eines Vampirs - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Portrait eines Vampirs

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3867199070

176 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Gute Mischung zwischen Action und Romanze
  • Actionreiches Drama
  • Gelungene Abwechslung zum üblichen Vampirbild im Manga
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte verläuft in klassischen Bahnen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.05.2010
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Mosaik 413
Die nächste Rezension »»
Travis 6.2: Topkapi
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>