SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.209 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kommissar Fröhlich 2: Schwarze Witwe

Geschichten:

Schwarze Witwe (Originalausgabe)

Autor/Zeichner: Stephan Hagenow, Farbe: Schwarz/Weiß



Story:

Anders als der erste Band, beginnt die zweite Geschichte mit einer Momentaufnahme aus dem Leben von Kommissar Fröhlich. Fortwährende Schwindelanfälle treiben ihn zum Arzt. Die Diagnose fällt erschütternd aus: sein Lebenswandel ist zu ungesund und er hat zu viel Stress am Hals. Wenn er so weiter macht, steht seine Gesundheit auf dem Spiel.

Derweil ist im Landkreis Stade der Industriemagnat Reinhard Kolbe tödlich verunglückt. Mit seinem Lamborghini rauschte er durch die Leitplanken, einen Abhang hinunter und knallte frontal gegen einen Baum. Doch war es ein Unfall? Kommissar Fröhlich und sein Assistent Peter Tumba sind anderer Meinung. Kolbes exzentrische Witwe könnte ihre Finger im Spiel gehabt haben … 



Meinung:

Der fette Kommissar Fröhlich ist wieder zurück, und erneut ist er ein Ausbund der Bärbeißigkeit. Selten war eine Titelfigur so grummelnd und misslaunig. Fröhlichs Kommentare sind ebenso ätzend, wie sein Frauenbild. Er ist zwar nicht wirklich ein Sympathieträger, aber in diesem zweiten Abenteuer wirkt er wesentlich glaubhafter, als noch bei seinem ersten Auftritt.

Bei Schwarze Witwe ist insgesamt eine Steigerung im Vergleich zum Feuerteufel festzustellen. Die Charaktere von Fröhlich und seinem Assistenten sind etwas differenzierter ausgearbeitet als noch zum Debüt. Eine dritte Figur, Pathologe Wuttke, lässt weiteres Potenzial erkennen.

Die Zeichnungen gefallen ebenfalls besser, wenngleich sie noch immer an den typisch Hagenow‘schen Symptomen kranken: sie sind grob und kantig und stellenweise etwas unfertig. Wenn besonders viele kleine Panels auf einer Seite platziert werden, dann holpert der Lesegenuss gewaltig. Die Seiten werden unübersichtlich und das Gesamtbild unscharf. Man hat Mühe zu folgen, was insbesondere die Zuordnung der Sprechblasen (wer spricht was?) erschwert.

Sehr gut ist das Cover ausgefallen. Hier zeigt Hagenow, dass er klar zeichnen kann. Das Titelmotiv ist nicht nur eine schöne Komposition, sie ist obendrein herrlich atmosphärisch koloriert. Das war schon bei Band 1 der Fall und ist ein Pluspunkt bei diesem Band. Wünschenswert wäre eine detailliertere Darstellung von Lokalkolorit. Bei einem regionalen Krimicomic bietet es sich an, detaillierte Landschaftsaufnahmen, interessante Sehenswürdigkeiten oder Gebäude einzubauen. Die Momentaufnahme vom Kirschblütenfest in Jork, welches am Ende der Geschichte erwähnt wird, ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Die eigentliche Kriminalgeschichte ist weder besonders knifflig, noch spannend. Fröhlich riecht den Braten sofort und nimmt zügig die richtige Fährte auf. Wirkliche Überraschungen gibt es nicht. Der Leser rätselt in keinster Weise mit. Die Geschichte lebt besonders durch die verbesserte Charakterisierung ihres Anti-Helden, sowie den sarkastischen Untertönen der anderen Handlungsträger.



Fazit:
Fröhlich ist gekommen, um zu bleiben. Schwarze Witwe bringt die erhoffte Steigerung. Wenn das so weiter geht, dann wird einem der unfreundliche Fettsack im Trenchcoat noch sympathisch. Band 3 ist bereits für Erlangen 2010 angekündigt. Man kann gespannt sein.



Kommissar Fröhlich 2: Schwarze Witwe - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kommissar Fröhlich 2: Schwarze Witwe

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Gringo Comics

Preis:
€ 7.90

ISBN 13:
978-3-940047-93-9

56 Seiten

Positiv aufgefallen
  • deutscher Krimi-Comic aus dem hohen Norden
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
Negativ aufgefallen
  • der Zeichenstil ist gewöhnungsbedürftig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.05.2010
Kategorie: Kommissar Frhlich
«« Die vorhergehende Rezension
Mecki Gesammelte Abenteuer 1: Jahrgang 1958
Die nächste Rezension »»
Die Simpsons Futurama Crossover Krise
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.