SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.205 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Naglayas Herz 1

Geschichten:
Das Ende der Reise
Autor: Stefan Voß, Zeicher: Sascha Nils Marx, Tuscher: Sascha Nils Marx


Story:
Naglayas Herz, so heißt ein kostbarer und unheimlich mächtiger Kristall, um den sich viele Legenden drehen. Die Elfe Fágàil und ihr treuer, etwas zu gutmütiger Begleiter Tyarrk, der die unglaubliche Gabe besitzt magischen Gegenständen ihre Magie zu nehmen, solange er diese berührt, sind auf der Suche nach Naglayas Herz, als sie dem attraktiven Katzenmädchen Su-Zu begegnen! Nach einigen Streitigkeiten der, sagen wir, etwas eigensinnigen jungen Damen, raufen sich die drei zusammen und machen sich gemeinsam auf die Suche nach dem sagenumwobenen Kristall! Su-Zu nicht nur allein, weil sie Gefallen an Tyarrk findet, sondern auch, weil auf ihr ein Fluch liegt, den sie nur mit dem „Stein von Seilong“, ebenfalls ein Kristall, brechen kann! Sie hofft, wenn sie die Beiden begleitet, genug Chancen zu bekommen unter den zahlreichen Kristallen, die ihnen auf ihrer Suche begegnen werden, auch ihren zu finden. Nach einigen haarsträubenden Abenteuern, wie z.B. in der Festung der blutrünstigen Kriegernonnen, die alles andere als friedlich sind, begegnen sie dem Drachen Sorgattur, der ihnen bei der Suche nach Naglayas Herz weiterhelfen soll. Er ist dafür bekannt jedes Geheimnis im Lande zu kennen. Durch ihn erfahren die drei Freunde, dass der begehrte Kristall in fünf Splitter zersprungen ist, in denen eine ungeheure Macht innewohnt. Jedoch sind diese fünf Splitter auf der ganzen Welt zerstreut und demjenigen, dem es gelingen sollte die Splitter wieder zusammen zufügen, wird zwar eine ungeheure Macht versprochen, doch auch ein ungewisses Schicksal bevorstehen, das unter einem schlechten Stern steht. Doch davor scheut unser Trio nicht zurück. Elfe, Mensch und Katzenfrau zeigen sich ziemlich unbeeindruckt und machen sich schließlich auf den Weg in die Stadt Rosenbor, in der sich angeblich einer der Splitter befinden soll.

Meinung:
Zu aller erst wäre zu erwähnen, dass mit Naglayas Herz nun schon die zweite deutsche Mangaproduktion auf den Markt gekommen ist. Somit bestätigt sich zusehends, dass auch deutschen Mangaka eine Chance gegeben wird ihre Produktionen zu veröffentlichen. Jungen Talenten wird damit ebenfalls Mut zum weiterentwickeln und fortsetzen ihrer Ideen gemacht! Der Manga überzeugt hauptsächlich mit seiner gut durchdachten, sehr humorvollen Fantasystory, die besonders mit pfiffigen Dialogen und innovativen Ideen zu überzeugen weiß. Die Zeichnungen hingegen wirken etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man z.B. mit den gängigen japanischen Produktionen vergleicht. Besonders Proportionen und Bewegungen der Charaktere wirken meist etwas laienhaft. Gleichzeitig sollte man jedoch berücksichtigen dass Marx trotz alldem einen eignen Stil entwickelte, dem er auch durchgehend treu bleibt. Die Zeichnungen sorgen zudem für ein bestimmtes Flair, das ausgezeichnet zu der Atmosphäre der Story passt. Die Panels sind meist sehr detailliert gehalten und neben Rasterfolie werden auch Schraffurtechniken angewandt. Somit bleibt letztendlich nur zu sagen, dass man auf alle Fälle mal einen Blick, oder auch zwei, in Naglayas Herz werfen sollte und sich nicht direkt von den Zeichnungen abschrecken lässt.

Naglayas Herz 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Naglayas Herz 1

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,10 Euro

ISBN 10:
ISBN 3-89885-480-9

Positiv aufgefallen
  • der Verlag gibt auch deutschen Mangaka eine Chance
  • der zweite deutsche Manga, der in einem Verlag veröffentlicht wird!
Negativ aufgefallen
  • Zeichnungen wirken etwas gewöhnungsbedürftig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.05.2002
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Tenchi Muyo ! 4
Die nächste Rezension »»
Seimaden 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.