SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.528 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - X-Men Vol2 30

Geschichten:
Smith
Autor: Claremont, Zeicher: Larocca, Tuscher: Smith


Story:
Immer aussichtsloser scheint der Kampf der wenigen X-Men gegen die gigantische Armee Khans, die über eine Parallelwelt versucht, die Erde zu erobern. Das Portal zwischen den Welten wird unfreiwillig durch Gambit aufrechterhalten. Deshalb planen die X-Men seinen Tod. Gleichzeitig versuchen Bishop und seine Mitstreiter Storm aus der Hand des heiratswilligen Khan zu befreien – doch auf welche Strom werden sie treffen. Kurz davor sorgt Sage dafür, dass Rogue in die Lage versetzt wird, ihre gesammelten Kräfte gegen die Invasoren einsetzen zu können. Cassandra Nova - im Körper ihres Bruders Prof. X – versucht, die Superwächter der imperialen Garde zu erledigen. Währenddessen hat Jean Grey das Gehirn des Professors übernommen. Doch sie ist – wie allen anderen X-Men auch – mit mikroskopischen Sentinels infiziert und dadurch extrem geschwächt. Xorn - der Heiler - kann die Mutanten von den Nanobakterien befreien. Ziel von Cassandra ist Cerebra, mit dessen Hilfe könnte sie die Gedanken aller Mutanten kontrollieren und sie auslöschen. Doch es kommt ganz anders. Während die abtrünnigen Mitglieder von X-Corps Paris in Schutt und Asche legen versuchen die restlichen X-Men das Schlimmste zu verhindern. Der eigentliche Feind ist niemand anderes als Mystique, die mit ihrem Blitzkrieg über Europa, der Menschheit zum wiederholten Male das Fürchten lernen will.

Meinung:
Drei unterschiedliche Hefte, sehr unterschiedliche Qualität aber immer gibt es dieses Mal ein Ende ohne Schrecken. Zwei Geschichte, die durch wechselnde Fähigkeiten ihrer Zeichner in meinen Augen zu wenig Kontinuität bewiesen haben, um wirkliche Spannung und Begeisterung hervorrufen zu können. Die Geschichte um Cassandra Nova, die Zwillingsschwester von Xavier und das ganze drum herum mit den Nano-Sentinels hat mich nicht überzeugt. Auch die Schlacht um Paris war nicht wirklich der Hit. Also Schwamm drüber, immer hin läuft auf Madripur nach wir vor die Eroberung der Welt durch Kahn – und da ist noch kein Ende abzusehen – oder? Und dann gibt es noch eine ziemlich überflüssige Geschichten der X-Men Unlimited.

X-Men Vol2 30 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

X-Men Vol2 30

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 5,25 / A 5,60 / sFr 10,30

Positiv aufgefallen
  • Claremont und Larroca
  • Die Uncanny und die New M-Men können sich neuen Abenteuern widmen.
Negativ aufgefallen
  • Der ganze Rest
  • Die ganzen Unlimited Geschichten
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.10.2003
Kategorie: X-Men
«« Die vorhergehende Rezension
X-Men Vol2 29
Die nächste Rezension »»
X-Men Vol2 31
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.