Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.438 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Die Flüsse von London 5: Fuchsgeschrei

Geschichten:
Die Flüsse von London 5: Fuchsgeschrei
Autor:
Ben Aaronovitch, Andrew Cartmel
Zeichnungen: Lee Sullivan
Farbe: Luis Guerrero
Übersetzung: Kerstin Fricke



Story:
Diesmal dreht sich alles um eine Kindesentführung. Das Mädchen, das verschwunden ist, hat den Polizisten und Magiern wohlbekannte Eltern. Außerdem verschwindet auch noch einer ihrer eigenen Schützlinge. Peters Kusine Abigail.

Und so kämpfen gleich mehrere Personen auf verschiedenen Fronten darum, nicht unterzugehen, dreht sich diesmal doch alles weniger um Geld sondern mehr um ein ziemlich perfides Spiel reicher Engländer, wie sich schon bald zeigt.



Meinung:
In diesem fünften Band von „Die Flüsse von London“ gibt es wieder eine in sich geschlossene Geschichte. Interessanterweise steht diesmal nicht der zum Detectice Constabler beförderte Peter Grant im Mittelpunkt, sondern einige der Nebenfiguren.

Anders als man es denken mag, sind die Comics zur Serie keine Adaptionen der Romane sondern neue Geschichten, die kleinere und größere Abenteuer neben der Hauptgeschichte erzählen und dabei den Figuren ebenfalls Möglichkeit geben, sich weiter zu entwickeln, denn es geht oft genug auch um das Zwischenmenschliche.

Hier ist es ebenso möglich auch den Nebenfiguren mehr Raum zu geben, in diesem Fall trägt Peters 15-jährige Kusine Abigail die Handlung ebenso wie Miss Guleed, denn sie geraten tiefer in die ganze Verschwörung als gedacht.

Dazu gibt es eine nette Abhandlung über die Füchse in der Mythologie und der literarischen Kultur bis hin zu den ganz modernen Geschichten. Dadurch versteht man viel besser, welche Elemente die Autoren und Künstler in ihre Geschichte eingebunden haben.

Das ganze wird wie immer mit einen leichten Augenzwinkern erzählt. Weder Helden noch Schurken sind perfekt, die Action ist zwar vorhanden bewegt sich aber auf einem jugendfreien Level. Was viel wichtiger ist, schimmert zwischen den Zeilen durch – der Humor, der auch schon den anderen Geschichten um die magische Sondereinheit eigen ist.  - und die vielen skurrilen Begegnungen



Fazit:
Die Flüsse von London 5: Fuchsgeschrei erzählt diesmal zwar nur ein Abenteuer, aber eines, das es in sich hat und auch einmal ein paar der Nebenfiguren mehr in den Fokus rückt. Der Humor und die spannende Handlung sorgen für ein übriges, um den Leser von Anfang bis Ende bei der Stange zu halten.



Die Flüsse von London 5: Fuchsgeschrei  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Flüsse von London 5: Fuchsgeschrei

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17,00

ISBN 13:
978-3741619977

128 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Zusätzliche Geschichten vom Autor der Romane selbst
  • Humorvoll und spannend zugleich
  • Herrlich skurril und doch gut recherchiert
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.11.2020
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Buffy the Vampire-Slayer 2: Der erste Biss
Die nächste Rezension »»
Conan: Der Schlangenkrieg
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>