SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.373 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Gentlemen GmbH Gesamtausgabe 1: Im Auftrag Ihrer Majestät

Geschichten:
Die Gentlemen GmbH Gesamtausgabe 1: Im Auftrag Ihrer Majestät
(Im Auftrag Ihrer Majestät, Geheimmission: Griechenland, Hals- und Beinbruch!, Der dunkle Schatten der Vergangenheit, Tragische Sonate, Unter Mordverdacht)
Autor: Alfredo Castelli, Zeichner / Colorist: Ferdinando Tacconi


Story:
Im direkten Auftrag der Königin wurde der Gentlemen-Dieb den man nur als "Der Graf" kennt, damit beauftragt eine sehr geheime Gruppe von Dieben zusammenzustellen die für die Behörden auf ausgefeilte Diebestouren gehen soll. Doch neben den offiziellen Aufträgen gehen sie auch eigenen Raubzügen nach wobei sie immer darauf achten gesetzestreue Bürger zu schützen. Doch auch so machen sich die Gentlemen viele Feinde, die sie aber immer wieder überlisten können.


Meinung:
So manches Herz von Nostalgikern dürfte vor Freude gehüpft haben als sie erfahren haben, dass es nun auch von Die Gentlemen GmbH eine Gesamtausgabe gibt. Vor allem diejenigen die mit dem alten Zack-Magazin aufgewachsen sind, dürften sich an die Gentlemen-Diebe erinnern. Schließlich waren sie oft zu Gast in dem Magazin, in den  Taschenbüchern und bekamen auch Alben spendiert. Von den damaligen Veröffentlichungswirren und Eingriffen konnte  man natürlich nichts wissen. Mittlerweile ist bekannt, dass der Koralle-Verlag einige Eingriffe in seinen Stoffen vornahm. Zwar nicht so einschneidend wie der Kauka-Verlag dessen Umdeutungen auch für juristische Nachspiele gesorgt haben. Aber doch wurden die Geschichten oft gekürzt damit sie in das jeweils ausgewählte Format passten. Zudem wurden die Panel ummontiert und das hässliche Maschinenlettering sorgte dafür, dass die Dialoge verknappt werden mussten und dementsprechend verfälscht wurden. Was übrigens auch dem Condor-Verlag mit seinen Superhelden-Taschenbüchern widerfuhr.

Angesichts der damaligen Fahrlässigkeit kann man nun bei der Gesamtausgabe neugierig sein wie sich der Stoff originär darstellte. In der Tat wirken die Kurzgeschichten, die manchmal zusammen eine etwas längere Geschichte ergeben, aber ein albenlanges Abenteuer ist hier nicht vorhanden, neu und anders. Was allerdings auch an der Veröffentlichungsgeschichte liegt welche im sehr interessanten redaktionellen Teil beleuchtet wird. So wurde die italienische Stammzeitschrift, in welcher die Serie erschien, eingestellt. Der Koralle-Verlag verlor demnach die Lizenz und die folgenden Abenteuer wurden exklusiv für den deutschen Markt hergestellt, was zu dem Kuriosum führte das viele ItalienerInnen einige der hier enthaltenen Geschichten einer italienischen Serie gar nicht kennen können.

Als Zack eingestellt wurde, ging die Serie zurück an ein italienisches Magazin. Da dieses aber stark katholisch geprägt war, mussten kleinere Eingriffe vorgenommen werden. So verschwanden Tatwerkzeuge und Bilder von knapp bekleideten Frauen (Beispiele dafür sind hier vorhanden). Aber man modernisierte die Serie auch und tauschte elektronische Geräte gegen neuere Modelle aus (so etwa ein Tonbandgerät gegen einen Ghettoblaster). Das mögen Puristen eventuell gar nicht, aber im Zuge der Wiederveröffentlichung gab es nicht nur diese Eingriffe, sondern es wurde auch zusätzliches Material erstellt, so dass einige Geschichten nun um einige Szenen und sogar einige Seiten länger sind. Damit wirken die sehr viel runder und wie stark die Veränderung ist, wird hier sehr schön dargestellt, indem der modernisierten Fassung auch die Erstveröffentlichung in Zack gegenüber gestellt wird. Wobei auch deutlich ist, dass die Farbgebung deutlich dezenter und angenehmer ist. Die neueren Fassungen sind hier übrigens in einer deutschen Erstveröffentlichung zu sehen. Hier sei auch noch darauf hingewiesen, dass die Geschichten in erzählerischer Chronologie und nicht nach dem Datum der Entstehung angeordnet sind.

Vom redaktionellen Teil her gesehen ist die Gesamtausgabe also erstklassig. Leider sind die Gentlemen trotz der Modernisierungen schlecht gealtert. Das liegt vor allem an den statischen Zeichnungen. Viele Panels sind offenbar  nach einer Schablone entstanden was dem Zeichner zwar zeitökonomisch hilft, aber lieblos, statisch und ermüdend wirkt. Immer wieder sind die Gesichter im selben dreiviertel-Profil zu sehen mit derselben Mimik. Nur ist der Hintergrund mal anders koloriert oder das Gesicht ist gespiegelt. Auch wirken die ausufernden Dialoge sehr altmodisch und nehmen Tempo und Dynamik raus. Manche Leserinnen und Leser dürfte das schnell ermüden und die immer gleichen Muster der Erzählungen nutzen sich recht schnell ab. Es fehlt die Frische und die Agilität, so dass hier wirklich nur Nostalgiker für den altmodischen Charme empfänglich sein dürften.


Fazit:
Von redaktionellen Teil her ist dieser erste Band der Gesamtausgabe erstklassig. Allerdings sind die Gentlemen doch recht schlecht gealtert und so dürften nur Alt-Fans und Nostalgiker dem altmodischen Charme verfallen.


Die Gentlemen GmbH Gesamtausgabe 1: Im Auftrag Ihrer Majestät - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Gentlemen GmbH Gesamtausgabe 1: Im Auftrag Ihrer Majestät

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Finix Comics

Preis:
€ 29,80

ISBN 10:
3948057125

ISBN 13:
978-3948057121

128 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ironie
  • ausgefeilte Wendungen und Twists
  • redaktioneller Teil
Negativ aufgefallen
  • statische Zeichnungen
  • ausufernde Dialoge
  • schnell erstarrende Muster
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.01.2021
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars Sonderband: Schurken und Rebellen
Die nächste Rezension »»
Verliebt in die Nacht 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.