SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.535 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - XIII - 2132 Meter

Geschichten:
Text Yves Sente 
Zeichnungen: Iouri Jigounov


Story:
Jason Mac Lane wurde zum neuen Direktor der Mayflower Foundation ernannt. Um den Mitgliedern der Stiftung und ihrer Präsidentin, Janet Sheridan-Fitzsimmons, seine Loyalität zu beweisen, wurde Mac Lane zu einem obskuren Schießtest eingeladen: Er musste ein 2.132 Meter entferntes Ziel treffen! Warum dieser Scharfschützentest? Wird er jemanden erschießen müssen? Was wird er im schicksalhaften Moment tun, um seine Glaubwürdigkeit bei der Foundation zu wahren, ohne zum Attentäter zu werden? Er weiß, dass er Zeit gewinnen muss, denn im Schatten der aktuellen Ereignisse platziert die Foundation langsam aber sicher ihre Spielfiguren, um die Macht in den Vereinigten Staaten zu übernehmen. 



Meinung:
Endlich, endlich wieder ein reguläres „XIII“-Album. Nachdem Band 25 der Serie erst vor kurzem erschien und den historischen Hintergrund der Mayflower Foundation beleuchtet hat, treibt Band 26 nun endlich die Geschichte weiter voran. Die Kenntnis der vorherigen Bände ist zwingend erforderlich. Ich habe es versucht, den neuen Band ohne den 2017 erschienenen Vorläufer zu verstehen. Das hat nicht funktioniert. Aber mit Kenntnis der Vorläufer entwickelt sich ein spannender Plot. 
Ich finde in dem neuesten Band der Serie alle Zutaten, die den Erfolg dieser Reihe ausmachen. Verschwörungen, Verrat und immer wieder starke Frauen. Interessant ist dabei, dass sich in den letzten Wochen und Monaten gezeigt hat, dass die US-amerikanische Demokratie weitaus anfälliger ist, als gedacht – und damit wird ein aktueller Bezug der Serie hergestellt. Denn wenn beim Start der Serie 1984 (!!!!!) viele Bedrohungen noch mit einem milden Lächeln bedacht wurden, so hat die Trump-Ära gezeigt, welche Gefahren ihr drohen können. Mit diesem Band habe ich den Eindruck, zu den Grundlagen von XIII zurückzukehren, mit einer Bedrohung, einem Plot und einem gut durchdachten Countdown. 
Schön ist, dass nicht nur die Hauptakteure gut herausgearbeitet sind. Yves Sente legt ebenso wie seinerzeit van Hamme eine Vielzahl an Charakteren für die zweite reihe an, Nebendarsteller, die einen kurzen Auftritt haben und dann wieder verschwinden. Auch bei diesen legt Sente sein ganzes können in die Waagschale und erschafft sie glaubwürdig. Das ist vielleicht die große Stärke der Serie, das von XIII bis zum letzten Barkeeper, der in drei oder vier Panels auftritt, jede Person authentisch ist. 
Die klaren und realistischen Zeichnungen von Iouri Jigounov machen den Band zu einem echten Pageturner. Alle Figuren sind in Stellung gebracht und mit Band 27, der für den August angekündigt ist, soll dieser Zyklus seinen Abschluss finden. 



Fazit:
Ein einfaches und effektives Szenario sowie makellose Zeichnung, kurzum: XIII ist und bleibt eine der herausragendsten Thrillerserien, die die neunte Kunst zu bieten hat. Sieben von zehn Gedächtnislücken.



XIII - 2132 Meter - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

XIII - 2132 Meter

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12

ISBN 13:
978-3-551-75338-0

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannende Fortsetzung
  • Komplexe Story
  • Schönes Artwork
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.03.2021
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Elainas Reise 2
Die nächste Rezension »»
Mein Freund der Hexer
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.