SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.540 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Star Wars Sonderband: Kopfgeldjäger – Für eine Handvoll Credits

Geschichten:
Star Wars Sonderband: Kopfgeldjäger – Für eine Handvoll Credits
Original:
Star Wars Bounty Hunters #1-5 und Empire Ascendant #1
Autor: Ethan Sacks
Zeichner: Paolo Vilanelli
Farben: Arif Prianto
Cover: Lee Bermejo
Übersetzung: Justin Aardvark



Story:
Auch wenn die Rebellen geschlagen zu sein scheinen, der Bürgerkrieg ist immer noch in vollem Gang und überall versuchen Syndikate, Schmuggler und andere Gauner ihren Vorteil daraus zu ziehen. So gibt es auch für erfahrene Kopfgeldjäger wie Valance, Bossk und Boba Fett jede Menge zu tun, manchmal auch zusammen.

Denn auch wenn sie sich nicht riechen können, sie werden nun angeheuert, um eine ehemalige Kameradin zu finden und den Auftraggebern zu übergeben, hat sie doch etwas Unentschuldbares getan. Doch werden sich die knallharten Jäger, die jeden Grund haben, einander zu hassen, sich zusammen raufen können?



Meinung:
Eigentlich wurden sie als Gegenspieler der Helden geschaffen, aber da viele Fans auch die Schurken mögen, wurden sie nach und nach auch zu Helden, auch wenn man versucht, sie eher auf der dunklen Seite zu belassen, allen voran Boba Fett, dessen Verhalten durch die Filme vorgegeben ist.

Etwas anders sieht es bei den Figuren aus, die entweder nur Statisten waren oder für die Comics erfunden wurden, wie etwa den ehemaligen Imperiumssoldaten und jetzigen Cyborg Valance, dem man doch anmerkt, dass er bei all dem Zynusmus und der Kaltblütigkeit ein Herz hat.

Dementsprechend agiert er auch in dem Abenteuer, das in erster Linie erzählt wird und sucht nach den Hintergründen für das Verhalten seiner ehemaligen Kollegin. Das scheint ihn dann selbst ein wenig zum Nachdenken zu bringen, wie sich zeigt.

Alles in allem setzen die Macher dann jedoch eher auf die Action, so dass die Geschichte nicht ganz so tiefgründig wird, wie sie hätte sein können und dürfen. Aber das Tempo ist hoch, so dass keine Langeweile aufkommt, die Zeichnungen verstärken die dynamischen Entwicklungen.



Fazit:
Star Wars Sonderband: Kopfgeldjäger – Für eine Handvoll Credits bietet ein Abenteuer wie es wohl nur Kopfgeldjäger erleben können, die sich munter in der Grauzone zwischen allem bewegen und dazu scheinbar auch keine Skrupel kennen … oder?



Star Wars Sonderband: Kopfgeldjäger – Für eine Handvoll Credits - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Star Wars Sonderband: Kopfgeldjäger – Für eine Handvoll Credits

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17,00

ISBN 13:
978-3741619847

132 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Solides Actionabenteuer
  • Dynamische und detailreiche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.03.2021
Kategorie: Star Wars
«« Die vorhergehende Rezension
Sara: Tod aus dem Hinterhalt
Die nächste Rezension »»
Matter
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.