SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.877 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Killer inside 1

Geschichten:

The Killer inside 1
Autor: Hajime Inoryu
Manga-Adaption: Shota Ito

 



Story:

Eiji ist ein ganz normaler Student, der niemandem etwas zuleide getan hat, doch dann wacht er eines Tages neben dem schönsten Mädchen der Uni auf, scheint einen Schläger verprügelt zu haben – und hat einen Filmriss von drei Tagen. Außerdem macht eine Kommilitonin seltsame Andeutungen.

Mit der Zeit, und als das kein Einzelfall bleibt, beginnt der junge Mann an sich zu zweifeln, denn er trägt eine schwere Bürde mit sich herum. Sein Vater war ein grausamer Serienmörder und als nun wieder eine Leiche gefunden wird, die seine Spuren zeigt, beginnt sich Eiji zu fragen, ob auch er ein Monster ist. 

 



Meinung:

Der Verlag preist die Geschichte vollmundig als Psychothriller mit Horror-Elementen an, doch sollte man vorsichtig sein mit diesen Superlativen, denn im ersten Band wird noch nicht all zu viel verraten, Autor und Künstler stellen nur die Weichen für das wahre Grauen und gehen dabei nicht gerade subtil vor.

Interessant ist es aber schon, dass Eiji zunächst ein recht sympathischer und nerdig wirkender Student ist, der scheinbar kein Wässerchen trüben kann und selbst nicht so ganz versteht, warum er diese seltsamen Blackouts hat.

Allerdings wird er plakativ mit der Nase darauf gestoßen, dass es mit seiner eigenen Vergangenheit zu tun hat und sein wohl gehütetes Geheimnis nicht unbedingt eines ist. Die Spannung besteht nun darin, dass er selbst herauszufinden versucht, was los ist.

Ist er vielleicht ganz unschuldig oder steckt doch eine dunkle Seite in ihm, die für mehrere Tage das Ruder übernimmt und keine Grenzen beim Ausleben seiner Grausamkeit hat? Das ist die Frage, aus der die Serie wohl die meiste Spannung bezieht und tatsächlich Lust auf mehr macht.

 



Fazit:

The Killer inside spielt mit einem sehr beliebten Thema bei Psycho-Thrillern und macht im ersten Band die Sache noch ganz gut, denn die Spannung steigert sich langsam und bleibt bis zum Ende erhalten, auch werden genug Andeutungen gemacht, dass man als Leser durchaus Lust auf die nächsten Bände hat.

 



The Killer inside 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Killer inside 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3551719461 

224 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein beliebtes Thema, spannend umgesetzt
  • Der Held rätselt aktiv mit und trägt so viel bei
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.10.2021
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Avatar – Der Herr der Elemente 22: Suki, allein
Die nächste Rezension »»
Fake Story
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.