SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.030 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Overlord 14

Geschichten:

Overlord 14
Original-Story: Kugane Maruyama
Zeichner: Hugin Miyama
Szenario: Satoshi Oshio
Charakter-Design: so-bin

 



Story:

Während in seinem Reich wieder einmal Planungen hinter seinem Rücken laufen, weil einige der Damen es immer noch nicht aufgegeben haben, ihm näher zu kommen, gönnt sich Ainz auch weiterhin eine Auszeit bei der Gilde und tritt als Momon auf.

Er muss auch eingreifen, als Enri, deren Dorf er vor einer Weile gerettet hat, in der Stadt festgehalten wird. Sie hatte Heilkräuter und anderes verkaufen, sich dann aber auch der Abenteurergilde anschließen wollen. Sie hat interessante und unheimliche Dinge aus ihrem Wald zu erzählen.

 



Meinung:

Man merkt schon, dass sich Ainz in der Gemeinschaft der Abenteurer weitaus wohler fühlt, als in seinem Reich, vermutlich auch, weil er dort nicht so sehr von irgendwelchen lüsternen weiblichen Untertanen bedrängt wird, die dort immer noch um seine Aufmerksamkeit buhlen.

Denn hier achtet man ihn als Kämpfer und Ratgeber, hat den Respekt der Menschen gewonnen, die ihn, würden sie ihn sehen, vermutlich nur als Feind und Monster betrachteten. Und der Kreis zu einer früheren Geschichte schließt sich, denn Enri taucht wieder auf.

Natürlich wird Ainz aufmerksam, denn er hat kein Interesse daran, das Dorf zu verlieren, dass er so mühselig rettete, deshalb schenkt er auch Enri Aufmerksamkeit und Gehör, bürgt sogar für das Mädchen. Und vielleicht schimmert auch mehr durch.

Alles in allem steht der Hintergrund zwar stark zurück, sein eigentlicher Plan wird nicht weiter verfolgt, aber immerhin bietet die Geschichte Fantasy-Alltag, wie ihn auch eine Heldengruppe ab und an einmal vor dem nächsten Abenteuer erleben dürfte.

 



Fazit:

Overlord schreibt die eigentliche Handlung zwar nicht fort, bietet für den Helden und die Leser aber auch ein paar ruhigere Charaktermomente. Gleichzeitig werden ein paar Weichen neu gestellt, so dass die Action in kommenden Bänden vielleicht auch wieder mehr anziehen kann.



Overlord 14 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Overlord 14

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,99

ISBN 13:
978-3551749970 

178 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein paar kleine Weichen für weitere Abenteuer werden gestellt
  • Charaktermomente bauen Nebenfiguren aus
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.11.2021
Kategorie: Overlord
«« Die vorhergehende Rezension
There is no future in this love 2
Die nächste Rezension »»
Fantastic Four 7: Das Tor der Ewigkeit
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.