Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.225 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Vier Farben der Magie 3: Die Rebellenarmee

Geschichten:

Vier Farben der Magie 3: Der stählerne Prinz – Die Rebellenarmee
Autor: V. E. Schwab
Zeichnungen: Andrea Olimpieri
Farben: Enrica Eren Angiolini
Übersetzung: Kerstin Fricke

 



Story:

In der Hafenstadt Verose hat Maxim, der Sohn von König Nikil Maresh schon mehrere große Prüfungen hinter sich gebracht. Nicht nur, dass er die Piratenkönigin Arisa besiegte, er ging auch siegreich aus der „Nacht der Messer“ hervor.

Aber nun wartet eine noch größere Herausforderung auf ihn, denn eine neue Gefahr richtet sich diesmal sogar gegen das ganze Reiche. Eine Rebellenarmee macht sich daran, seine Heimat zu bedrängen und schon bald ist Verose die einzige Bastion, die dem Ansturm noch standzuhalten vermag.

 



Meinung:

Mit dem dritten Band geht die Sage um den stählernen Prinzen nun ihrem Ende zu. Noch einmal darf V.E.Schwabs Held Maxim zeigen, aus welchem Holz er wirklich geschnitzt ist und diesmal sogar sein Reich retten.

Im Gegensatz zu den Romanen um Maxims Sohn Kell bleibt die Geschichte diesmal erneut in der eigentlichen Dimension und springt nicht zwischen den Ebenen hin und her. Stattdessen wird der Action Vorzug gegeben.

Hier werden auch die Handlungsstränge zusammen geführt, die in den beiden anderen Bänden begannen, denn hinter den Kulissen ziehen auch einige Feinde ihre Fäden, die bereits einmal aufgetaucht sind. Hat Maxim nun in der Zeit der Bedrohung genug Getreue an seiner Seite?

Wie man sich denke kann stellt sie die Frage auch weiterhin. Denn der Prinz ist immer noch von dem ein oder anderen umgeben, der nichts von ihm hält oder sogar gegen ihn arbeitet. Und so bleibt die Spannung auch weiterhin recht hoch.

Alles in allem ist der Ausgang aber nicht ganz so überraschend, wenngleich es auch ein paar nette Wendungen und weitere Entwicklungen gibt, die letztendlich dazu führen, dass Maxim zu dem König wird, den er später in den Romanen präsentiert. Immerhin erhält man jetzt durch die Vorgeschichte auch eine Idee, warum er sich in der Zukunft so verhält und nicht anders.

 



Fazit:

Vier Farben der Magie 3: Die Rebellenarmee schließt die Saga angemessen ab und führt die Geschichte des Stählernen Prinzen zu einem sauberen Ende, das als Vorgeschichte viele von den Charakterzügen und Denkweisen erklärt, die den spätere König in den Romanen nicht ohne Grund so auszeichnen.

 



Vier Farben der Magie 3: Die Rebellenarmee  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Vier Farben der Magie 3: Die Rebellenarmee

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 15,00

ISBN 13:
978-3741633416

112 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Runder Abschluss
  • Actionreich und dramatisch bis zuletzt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.06.2023
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Die Blüte von Paris
Die nächste Rezension »»
Fantastic Four 11: Reckoning War 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>