Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.305 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Spider-Man: Die verlorene Jagd

Geschichten:

Spider-Man: Die verlorene Jagd
Original: SPIDER-MAN: THE LOST HUNT (2022) 1-5
Autor: J. M. DeMattheis
Zeichnungen: Belardino Brado, Travel Foreman, Kyle Hotz, Eder Messias, Brent Peeples und andere
Farbe: Dee Cunniffe, Neeraj Menon, Cris Peter und andere
Übersetzung: Michael Strittmatter

 



Story:

Peter Parker hat seine Kräfte verloren und lebt nun zusammen mit Mary Jane in Portland. Dort schlägt er sich als Aushilflehrer durch, während seine Frau ihr erstes gemeinsames Kind erwartet. Alles scheint so weit in Ordnung und friedlich, auch wenn ihn heftige Albträume quälen, die er nicht so ganz versteht.

Dann aber greift ihn wie aus dem Nichts ein Feind an, der keine Gnade kennt und auch nicht bereit ist, vor Mary Jane und dem Ungeborenen Halt zu machen. Wie kann Peter nun überhaupt gegen den neuen Kraven bestehen, auch auch noch dunkle Magie besitzt? Doch er erhält überraschend Hilfe durch „Die Jägerin“.

 



Meinung:

Um die Geschichte zu verstehen muss man nicht viel mehr wissen als in der Einleitung steht, denn die zeitliche Einordnung in die sogenannte „Klon“-Saga spielt keine Rolle, es geht nur darum, den grobem Ist-Zustand zu kennen, der halt auch nicht ganz ohne ist.

Man lernt einen Peter Parker kennen, der nach Jahren als Superheld schon so seine Schwierigkeiten hat, sich an ein normales Leben ohne übersinnliche Fähigkeiten zu gewöhnen. Und als wäre das nicht genug, kommt er nicht so ganz mit den Albträumen zurande, die ihn ständig heimsuchen.

Dann aber kommt der Gegenspieler zum Zuge und der erweist sich als eine andere Art von Jäger als gedacht, vor allem enthüllt dann auch noch eine andere Figur ihr wahres Ich und garniert das ganze mit einer faszinierenden, neuen und interessanten Mythologie.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und bietet wie so oft bei modernen Abenteuern keinen Sieger und keinen Gewinner, denn am Ende habe alle etwas verloren. Und bis dahin kann man neben Action auch noch einiges an Hintergrund genießen, der dem ganzen mehr Farbe verleiht.

 



Fazit:

Spider-Man: Die verlorene Jagd ist eine in sich geschlossene Geschichte um Peter Parker in einer Zeit, in der er alles andere als ein Superheld war, die aber modern aufbereitet und mit einer faszinierenden Mythologie verbunden wird, die alles noch einmal etwas spannender macht.

 



Spider-Man: Die verlorene Jagd  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Spider-Man: Die verlorene Jagd

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 15,00

ISBN 13:
978-3741634031 

120 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Interessante Neuinterpretation der Figuren
  • Spannendes Abenteuer mit Tiefgang
  • Action und Drama in guter Mischung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.10.2023
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Monsieur Vadim 2 : Mehr Pommes & noch mehr Blei
Die nächste Rezension »»
Resilienz 2: Das verratene Tal
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>