Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.212 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Der Dieb und das Biest

Geschichten:

Der Dieb und das Biest
Autor und Zeichner:  Rui Asajima

 



Story:

Karim ist ein recht erfolgreicher Dieb und weiß, wann er besser die Finger von etwas sein lassen sollte, aber als er sich in eine illegale Auktion einschleicht, kann er nicht anders, als dem entfliehenden Objekt der Begierde zu helfen.

Er nimmt Asema den Ajin bei sich auf. Der zeigt sich zunächst reserviert, weil er Menschen aus verständlichen Gründen nicht mehr trauen kann und will. Aber schon bald wird er von seinen tierischen Instinkten mitgerissen und Karim bekommt mehr als er gedacht hat.

 



Meinung:

Auch wenn das Setting orientalische Stimmung verbreitet, so bleiben doch der Hintergrund und auch die Handlung auf ein Minimum beschränkt, da es letztendlich nur um eine einzige Sache zu gehen scheint.

Denn die Gefahr für die beiden, von Asemas Verfolgern entdeckt zu werden ist sehr gering und wird nur einmal kurz dafür verwendet, um noch ein wenig Drama einzubringen. Letztendlich werden aber mehr Szenen darauf verschwendet, den Sex der beiden zu zeigen.

Liebe sollte man erst einmal nicht erwarten, denn der Tiermensch ist natürlich instinktgesteuert und kommt erst einmal nicht gegen seine Leidenschaft an, was natürlich – wenn auch auf nette Art und Weise, ausgenutzt wird.

So bleibt die Geschichte insgesamt vorhersehbar und flach, die Zeichnungen sind ebenso wie das Geschehen auf die wichtigsten Momente beschränkt, und viele Möglichkeiten werden gar nicht erst ausgeschöpft. Immerhin ist das ganze nur ein Einzelband, der nicht all zu sehr in die Länge gezogen wird.

 



Fazit:

Der Dieb und das Biest ist mehr oder weniger nur ein solider, ziemlich vorhersehbarer Boys Love Manga, der in erster Linie auf Erotik setzt, weder den Hintergrund, noch die interessanten Ansätze zu einem wirklichen Abenteuer nutzt.

 



Der Dieb und das Biest - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der Dieb und das Biest

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 8,00

ISBN 13:
978-3551623942 

194 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Prickelnd erotisch erzählt
  • Vorhersehbar von Anfang bis Ende
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.02.2024
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Die Jugend von Durango 1: Der erste, den du töten wirst
Die nächste Rezension »»
Murky World
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>