Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.295 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Die Flüsse von London 11: Wer glaubt denn schon an Drachen?

Geschichten:

Die Flüsse von London 11: Wer glaubt schon an Drachen?
Autor: Ben Aaronovitch, Andrew Cartmel, James Swallow
Zeichnungen: Jose Maria Beroy, David Cazeba
Farbe: Jordi Escuin Llorach
Übersetzung: Kerstin Fricke

 



Story:

Peter Grant ist nicht nur im Rang aufgestiegen, er wird auch immer selbstständiger. Und auch wenn er eigentlich einer vermeintlichen UFO-Sichtung nachgehen will, so wird doch bald klar, dass der Absturz seines Hubschraubers nicht durch Außerirdische verursacht wurde, sondern durch einen Drachen.

Einen Wyvern, um genauer zu sein. Und nun machen auch die Gerüchte von einem gefährlichen Monster einen Sinn, die in der Stadt kursieren. Doch was haben ein einfacher Straßenmusiker, ein abgewrackter Rowdie und eine Gruppe vorlauter Fae damit zu tun? Peter muss es schnellstens heraus finden.

 



Meinung:

Weiter geht es mit den Graphic-Novels zur erfolgreichen Serie von Ben Aaronowich, die mitnichten Adaptionen von Romanen oder Kurzgeschichte sind, sondern ganz eigenständige und neue Geschichten.

Auch in den Comics wird immer deutlicher, dass Peter Grant schon lange kein Lehrling der magischen Kunst ist, sondern ein Geselle, der eigenständige Entscheidungen trifft und auch schon seine Magie gezielt einsetzt. Sein Boss steht ihm jetzt eher unterstützend zur Seite, denn es gibt immer noch ein paar Dinge, die Peter nicht kennt.

Die Geschichte spielt nicht nur mit den Monstern der walisischen und britischen Mythologie, die hier auftauchen dürfen sondern auch noch mit viel mehr – den Fae, die in dem ganzen Dilemma natürlich auch wieder ihre Finger mit im Spiel haben.

Und so kommt es wie es kommen muss, bald schon vermischen sich die verschiedenen Handlungsstränge miteinander und spielt mit sehr vielen Elementen, die man auch der Mythologie kennt, zudem kommen auch noch ein paar eher vergessene Orte der Stadt ins Spiel und werden dadurch hervor gehoben.

Wie immer bietet die Geschichte neben sehr viel Magie und Action auch noch einen guten Schuss Humor, der teils bissig, aber auch gerne schon einmal wohlwollend daher kommt und das Geschehen auflockert. Außerdem erlebt man einen Helden, der nun viel aktiver und eigenständiger ist als früher.

 



Fazit:

Die Flüsse von London 11: Wer glaubt denn schon an Drachen? macht wieder einmal durch eine abgedrehte aber magische Geschichte Spaß. Man merkt, dass die Künstler und Autoren wissen, was sie tun und den Helden aktiv Entscheidungen treffen lassen, die am Ende einen runden und augenzwinkernden Abschluss bieten.

 



Die Flüsse von London 11: Wer glaubt denn schon an Drachen? - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Flüsse von London 11: Wer glaubt denn schon an Drachen?

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17,00

ISBN 13:
978-3741638060 

112 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Gekonntes Spiel mit Mythen
  • Pfiffige Lösungen und schräge Typen
  • Spannend von Anfang bis Ende
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.04.2024
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Spider-Man & Madame Web
Die nächste Rezension »»
Star Wars: Darth Vader: Die Rückkehr der Schatten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>