SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.987 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Zwarwald: Elementartierchen

Geschichten:
Autor und Zeichner: Leo Leowald

Story:
Elementartierchen ist eine Stripsammlung von Leo Leowald. Heitere und nachdenkliche Geschichten wechseln sich ab. Auch ein paar ganz normale Schenkelklopfer sind mit dabei.

Meinung:
Leo Leowald macht es einem nicht so leicht, wie manch anderer Stripzeichner. Klar hat er scheinbar lustige Figuren gezeichnet, die vor allem - und das ist bei vielen Stripzeichnern der Fall - einen eigenen Stil haben und diesen auch beibehalten. Es gibt zwar auch einige Stripzeichner, die ihren Stil gerne wechseln, aber die Meisten suchen und finden irgendwann den für sie passenden Stil. Ob das immer der Königsweg ist, ist eine andere Frage, die hier nicht beantwortet werden kann.

Wichtig bei Strips ist aber, dass sie mit einer Pointe daher kommen. Die muss nicht witzig sein, sie kann auch zum Nachdenken anregen. Das ist zum Beispiel oft bei den Peanuts der Fall gewesen und hat diese zu Weltruhm gebracht. Nun hat Leo Leowald seine Strips mit einer Pointe ausgestattet, das steht ausser Frage. Aber es passiert immer wieder, dass der Leser vor der Pointe sitzt und sich fragen muss: Was will der Autor mir damit sagen? Will er nun witzig sein, oder hat er sich vielleicht doch in seinem eigenen Strip verlaufen?

Andererseits könnte man diese Ausfälle auch als eine andere der Kunst interpretieren. Vielleicht ist es dann gerade ein Strip, der bewusst nicht witzig ist, um gegen die Witzigkeit der anderen Strips anzukommen. Vielleicht ist dieser Gedankengang aber auch schon zu verwirrend und schlicht Blödsinn.

Jedenfalls wird man als Leser aus Leo Leowald nicht immer ganz schlau. Manches mal wirkt dadurch ein Strip auch als gewollt aber nicht gekonnt. Schade drum ist es, denn die anderen Strips, die ihr Potential ausschöpfen, zeigen, was möglich wäre mit den vorliegenden Figuren. So bleibt insgesamt ein etwas zwiespältiges Gefühl zurück.


Fazit:
Die Elementartierchen bleiben ab und zu als Rohrkrepierer stecken. Will Leo Leowald nur bemüht witzig sein? Die Frage bleibt offen.

Zwarwald: Elementartierchen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Zwarwald: Elementartierchen

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Reprodukt

Preis:
€ 15,00

ISBN 13:
978-3-938511-74-9

94 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Einige nette Gags
  • Ein paar nette nachdenkliche Strips
  • Der ihm eigene Stil
Negativ aufgefallen
  • Ein paar Rohrkrepierer
  • Manchmal zu bemüht witzig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.12.2006
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Marvel Graphic Novels 9: Shanna
Die nächste Rezension »»
Michel Vaillant 66: 100.000.000 $ für Steve Warson
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.