SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.169 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Loveless 2

Geschichten:
Kap. 1 - 5 + In the Summer 1 + 2
Autor: Yun Kouga, Zeichner: Yun Kouga, Tusche: Yun Kouga 

Story:
Ritsuka möchte herausfinden, wer seinen Bruder Seimei getötet hat. Dadurch wird er zum Teilnehmer an einem gefährlichen Spiel, in dem er die Rolle des Opfers einnimmt, das bei den magischen Kämpfen alle Verletzungen und Schmerzen ertragen muss. Die Waffe, die unter seinem Befehl steht, ist der geheimnisvolle Soubi, der ursprünglich Seimeis Partner war und mit ihm das Team Beloved bildete. Die Regeln, nach denen gekämpft wird, sind Ritsuka unbekannt, und Soubi verschweigt, was er weiß.
Gern würde Ritsuka Soubi vertrauen, denn er ist fasziniert von seinem erwachsenen Freund, der ihn immer wieder mit zärtlichen Worten und Berührungen in den Bann zieht und ihn bislang vor jedem Angreifer beschützt hat. Es gibt jedoch unzählige Dinge, die Ritsukas Misstrauen wach halten. Sogar die gegnerischen Teams warnen ihn vor Soubi - warum? Am meisten beschäftigt Ritsuka jedoch die Frage, ob Soubi ihm nur deshalb sagt, dass er ihn liebt, weil Seimei es befahl.
Das Team Sleepless hat eine Nachricht für Ritsuka, doch kann er mit dem Zettel, auf dem lediglich eine Zahlen-Buchstaben-Kombination steht, nichts anfangen. Unterdessen beginnt sich Ritsukas junge Lehrerin um ihn zu sorgen. Sie nahm Einsicht in seine Schulakte und stieß auf die gravierende charakterliche Veränderung, die aus einem durchschnittlichen, überaus beliebten Schüler einen Einzelgänger mit Bestnoten machte. Tatsächlich reichen Ritsukas Erinnerungen nur zwei Jahre zurück. Was damals mit ihm passierte, ist ein weiteres Rätsel, das er lösen will, selbst wenn seine gegenwärtige Identität dann vielleicht verschwindet. Shinonome-senseis Wunsch, Ritsuka zu helfen, bringt sie prompt in Lebensgefahr, denn sie läuft einem neuen Kämpfer-Duo, das nach Ritsuka und Soubi sucht, in die Arme: dem sadistischen Team Zero…


Meinung:
"Loveless" ist ein überaus komplexer Fantasy-Manga mit vielen Feinheiten, die man nur durch aufmerksames Lesen entdeckt. Die scheinbar niedlichen Kiddies mit Katzenohren und -schwänzen sind keineswegs für die jüngsten Leser designed, denn auch wenn sie süß und unschuldig wirken, so trügt doch oft der Schein, und sie verlieren früher oder später ihre Unschuld, erst psychisch, dann physisch - und damit auch die niedlichen Attribute. Es werden Themen aufgegriffen wie Mobbing, Kindesmisshandlung, Sadismus, Masochismus, der Sinn des Lebens usw., so dass der Titel zu Recht unter dem Adult Label von EMA erscheint.
Regelmäßige Kämpfe sorgen für Action und Spannung. Bei jeder Begegnung treffen Soubi und Ritsuka auf Feinde, die stärker und gerissener sind als ihre Vorgänger. Den Beteiligten wird dabei jedoch weniger Leid zugefügt als von Menschen aus ihrem Umfeld. Beispielsweise rastet Ritsukas Mutter regelmäßig aus und attackiert ihren Sohn, der das hinnimmt, um sie nicht noch wütender zu machen, und zu verstehen versucht, dass sie nur deshalb krank wurde, weil Seimei ermordet wurde und er nicht länger das Kind ist, das sie kennt. Yuiko wird von ihren Mitschülerinnen gequält, weil sie sich mit Ritsuka angefreundet hat. Selbst Soubis Beteuerungen, dass er Ritsuka liebt, verursachen mehr Kummer als Freude.
Die symbolreiche Sprache ist in "Loveless" ein wichtiges Element. Mit ihrer Hilfe wirken die Kämpfer eines Teams ihre Magie: um anzugreifen, sich zu verteidigen, andere zu manipulieren. Vieles, was gesagt wird, hat eine zweite, tiefere Bedeutung und unvorhersehbare Konsequenzen. Scheinbare Nebensächlichkeiten erweisen sich später als bedeutsamer als die vordergründigen Ereignisse.
Es gibt viele Protagonisten, die alle eine Beziehung zu Ritsuka aufzubauen versuchen: Yuiko ist in ihren neuen Mitschüler verliebt und möchte die Mauern, die er um sich errichtet hat, überwinden. Yayoi liebt Yuiko, hat aber keine Chance und kann nur dann mit ihr zusammen sein, wenn er sich ebenfalls mit Ritsuka anfreundet. Shinonome-sensei ist naiv und Anteil nehmend; durch Ritsuka lernt sie Soubi kennen, der starke, widersprüchliche Emotionen in ihr weckt. Die Psychiaterin Dr. Katsuko hat Ritsuka wirklich gern und versucht ihm zu helfen, sich selbst zu akzeptieren. Soubis Motive sind unklar, denn vielfach handelt er immer noch auf Seimeis Befehl und wendet fragwüedige Methoden an, um Ritsuka auf das Kommende vorzubereiten. Kio, Soubis Freund und Kommilitone, wird zunehmend in den Konflikt hinein gezogen. Die verschiedenen Teams handeln auf Anweisung, hegen jedoch selten persönliche Ressentiments gegenüber Ritsuka und versorgen ihn mit Informationen, die Soubi zurückhält. Ritsukas Familie bleibt hingegen schemenhaft: der Vater wirkt schwach und kann seinen Sohn nicht schützen, die Mutter ist auf Seimei fixiert und misshandelt Ritsuka. Der ermordete Seimei wirft einen langen Schatten auf alle, die mit ihm und Ritsuka zu tun haben - er wird in den späteren Folgen noch für viele Überraschungen sorgen.
Die Illustrationen sind zart und apart. Die Charaktere, auch wenn sie eher detailarm erscheinen, werden betont, während die Hintergründe oft nur angedeutet sind. Auf superdeformierte Abbildungen wird dankenswerterweise fast gänzlich verzichtet. Stattdessen verfügen die Figuren über eine ausgeprägte Mimik und Gestik (gesträubter Schwanz, aufgerichtete oder hängende Ohren etc.), die auf weitaus subtilere Weise Stimmungen wiedergeben. Zwei Farbseiten beweisen, dass Yun Kouga auch mit dem Copicmarker umgehen kann. Wer mehr von ihr sehen möchte, interessiert sich gewiss für die Artbooks zu ihren Serien; darunter sind zwei zu "Loveless".
Ebenfalls zu empfehlen ist der zwölfteilige Anime, der mit einem Cliffhanger endet, welcher hoffen lässt, dass es eine Fortsetzung geben wird, wenn die Handlung des Mangas weiter fortgeschritten ist, doch liegen bisher nur sechs Bände in Japan vor. Ferner kann man im Fachhandel mit etwas Glück die wunderschöne Trading Card-Serie mit Motiven aus dem Manga, Doujinshis und andere Goodies finden.


Fazit:
"Loveless" ist ein anspruchsvoller Fantasy-Manga für Leserinnen ab 16, die nicht nur Freude an attraktiven Bishonen und Boys Love-Elementen haben, sondern auch interessante Lektüren suchen, die sich etwas von den gängigen Themen abheben. Die Reihe ist spannend, da es eine Vielzahl zu lösender Rätsel gibt. Die sympathischen, mitunter mysteriösen Charaktere faszinieren und machen neugierig, wie es weitergehen wird. Zweifellos ist "Loveless" eine der schönsten Serien von Yun Kouga und eines der Highlights bei EMA.


Loveless 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Loveless 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6538-5

ISBN 13:
978-3-7704-6538-5

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • ungewöhnliches Thema
  • gelungener Mix aus Spannung, Mystery und Erotik
  • ansprechende Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(9 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.01.2007
Kategorie: Loveless
«« Die vorhergehende Rezension
Verliebt in Osaka
Die nächste Rezension »»
Milk Crown H 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.