SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.815 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wonder Woman 15: Gedankenkontrolle

Geschichten:

Wonder Woman 15: Gedankenkontrolle
Original: Wonder Woman # 759-763
Autor: Mariko Tamaki
Zeichnungen: Mikel Janin, Carlo Barberi, Matt Santorelli
Farbe: Jordie Bellaire, Alejandro Sanchez
Übersetzung: Ralph Kruhm

 



Story:

Menschen in Washington DC geraten plötzlich unter die Kontrolle eines Unbekannten, der sie dazu zwingt, Dinge zu tun, die sie niemals tun würden und auch Verbrechen begeht. Wonder Woman hat einen ganz üblen Verdacht, doch der Mann, den sie zur Rede stellen will, bietet ihr sogar seine Hilfe an.

Doch kann sie dem Telepathen Maxwell Lord, der ihr schon einmal so zugesetzt hat, überhaupt trauen, und will sie das? Letztendlich bleibt der Amazonenprinzessin aber wohl keine andere Wahl mehr, als sich ihm anzuvertrauen.

 



Meinung:

Waren die letzten Abenteuer eher episch-mythischer Natur, so sieht es diesmal anders aus, auch wenn Diana es natürlich auch mit Superschurken zu tun bekommt. Wie jeder andere Held folgt sie natürlich erst einmal der offensichtlichsten Spur und erlebt dabei eine Überraschung.

Man muss glücklicherweise kein Vorwissen mitbringen, denn es wird genug angedeutet um zu verstehen, warum die Amazonenprinzessin so schlecht auf den Telepathen Maxwell Lord zu sprechen ist, denn sie extra aus dem Gefängnis holt.

Denn sie merkt recht schnell, dass sie doch seine Hilfe braucht, denn der Gegner ist nicht ohne und schlägt selbst sie in seinen Bann, was einiges auslöst. Aber sie ist dennoch nicht bereit, sich ihm ganz anzuvertrauen.

Es gibt ein paar nette kleine Wendungen und Enthüllungen, die die Spannung aufrecht erhalten, zudem ist es auch einmal ganz angenehm, eine Heldin zu erleben, die sich nicht mit mythologischen Figuren, sondern mit ganz normalen Menschen herumschlagen muss, was lustigerweise auch eine interessante Herausforderung für sie ist.

 



Fazit:

Wonder Woman 15: Gedankenkontrolle beginnt eine ganz neue Geschichte, die sich angenehm von den anderen Abenteuern unterscheidet, da sie ganz in der normalen Welt und ohne mythische Wesen und Götter auskommt. Denn auch Menschen mit besonderen Gaben sind eine große Herausforderung für die Amazonenprinzessin.

 



Wonder Woman 15: Gedankenkontrolle - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wonder Woman 15: Gedankenkontrolle

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,00

ISBN 13:
978-3741624469

132 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Abwechslung durch eine irdische Bedrohung
  • Wonder Woman kommt an ihre Grenzen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.09.2021
Kategorie: Wonder Woman
«« Die vorhergehende Rezension
Birthright 8: Wer das Schwert ergreift
Die nächste Rezension »»
Sweet Tooth: Die Rückkehr
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.