Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.359 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Thor – Göttin des Donners 4

Geschichten:

Thor – Göttin des Donners 4
Original: Mighty Thor (2016) #700-#706; Mighty Thor:At the Gates of Valhalla (2018) #1
Autoren:  Jason Aaron
Zeichner: Daniel Acuna, Jen Bartel, Chris Burnham, Becky Cloonan, Russel Dauterman u.v.a.
Farben: Daniel Acuna, Mike del Muno, Dan Pastoras, Dave Steward u.v.a
Übersetzung: Carolin Hidalgo

 



Story:

Jane Foster weiß wie es um sie steht, aber sie ist nicht bereit, ihre Macht als „Mighty Thor“ aufzugeben, auch wenn es ihr Tod sein wirft. Sie nimmt das in Kauf, weil sie so lange sie kann, dafür kämpfen will, dass all das, was sie liebt und schätzt überlebt und wieder Frieden erleben kann.

Aber das ist nicht so einfach, denn das Universum brennt regelrecht, hat doch wieder einmal Malekith, der Herr der Dunkelelfen allen anderen Welten den Krieg erklärt und setzt eine nach dem anderen in Brand. Dabei stehen ihre Freunde scheinbar auf verlorenem Posten, und so ist an ihr, das Zünglein an der Waage zu sein.



Meinung:

 

Wie auch schon Kinogänger wissen, kann das Abenteuer, das Jane Foster erlebt, als sie zu Mighty Thor wird, nicht gut enden, allerdings ist die Comicversion, auf der der Film beruht, doch in vielen Dingen anders.

Die Künstler zelebrieren die Geschichte um Janes letzte Kämpfe mit viel Pathos und Drama. Inzwischen wissen einige mehr, wer der neue Thor ist und sorgen sich massiv um sie, auch ihr ehemaliger Geliebter.

Doch Jane ist inzwischen so in ihre Rolle gewachsen, dass sie ihre Stimme selbst gegen Allvater Odin erhebt und alles wagt, um die Feinde zu vernichten, die Malekith gegen die zehn Welten aufgewiegelt hat. 

Aus diesem Grund riskiert sie auch alles und ist bereit sich zu opfern, wie es jedem Helden gebührt, doch bis es so weit ist, dürfen die Fans noch einmal eine Geschichte von epischer Bandbreite genießen, die nicht nur wilde Kämpfe inszeniert, sondern auch in der nordischen Mythologie ordentlich zu wildern weiß, um ihren Schwanengesang unvergänglich zu machen. 

Ob das gelungen ist, muss jeder Leser wohl selbst entscheiden, die unterschiedlichsten Künstler bemühen sich jedenfalls sehr, um die Geschichte so lebendig und abwechslungsreich wie möglich zu machen.

 



Fazit:

Thor – Göttin des Donners findet im vierten Band einen angemessenen epischen Abschluss, der der Figur, ihrem Umfeld und ihren wirken gerecht wird. Dabei schöpfen die Künstler aus dem Vollen, machen die letzten Kämpfe des mächtigen Thor in weiblicher Gestalt unvergessen.

 



Thor – Göttin des Donners 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Thor – Göttin des Donners 4

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 35,00

ISBN 13:
978-3741629358 

236 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Epischer Abschluss der Saga
  • Noch einmal wird der Kampf der Heldin für das Gute zelebriert
  • Dynamisches Spiel mit alten Mythen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.01.2023
Kategorie: Thor
«« Die vorhergehende Rezension
Shang-Chi 2: Familienzwist
Die nächste Rezension »»
Deep Beyond 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>