Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.355 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - X-Men Red 1: Die Mars-Chroniken

Geschichten:

X-Men Red 1: Die Mars-Chroniken
Original: X-Men Red (2022) # 1-5
Autor: Al Ewing
Zeichner & Tusche: Juann Cabal, Stefani Caselli, Andres Genolet, Michael Sta. Maria
Farbe: Federico Blee, Fernando Sifuentes
Übersetzung: Alexander Rösch

 



Story:

Viele Jahrtausende lang haben die Mutanten der Insel Arakko in einer anderen Dimension mit dem Krieg gelebt und Angewohnheiten entwickelt, die sie nicht so leicht ablegen können, wie sich auch immer wieder zeigt, als sie auf den terraformierten Mars versetzt wurden.

Deshalb sollen erfahrene X-Men die ungestümen Mutanten im Zaum halten. Allerdings haben die bereits mit Storm und auch dem desillusionierten Magneto Helfer und Fürsprecher gefunden, die eine ganz eigene und vor allem friedlichere und fairere Lösung haben.

 



Meinung:

Gerade die X-Men-Mythologie hat in den letzten Jahren eine ganz andere Richtung genommen als man sie aus den Filmen kennt. Längst leben die Mutanten unter der Führung von Charles Xavier auf der Insel Krakoa und versuchen friedlich zu koexistieren.

Allerdings haben sie mit dem Mars, den sie mit ihren Kräften zu einer blühenden Welt gemacht haben, auch eine Zuflucht fern der Menschen gefunden, die sie im Moment aber noch nicht selbst nutzen.

Diejenigen, die sie dahin abgeschoben haben, haben ihre ganz eigene Sicht auf die Dinge und nur wenige Fürsprecher und so kommt es immer wieder zu Konflikten, in deren Mitte zwei altgediente Figuren stehen.

Beide schlagen auch eine interessante Brücke zwischen Alt und Neu, denn gerade Magneto geht entscheidende Schritte, die so einiges verändern könnten. Allerdings sollte man schon in der Materie stecken, sonst verfolgt man die Abenteuer des Bandes nur mit halbem Interesse.

 



Fazit:

X-Men Red 1: Die Mars-Chroniken stellt wohl die Weichen für eine neue Ära im Dasein der Mutanten. In diesen ersten Band werden Figuren neu positioniert und man muss sich überraschen lassen, wie sich das auswirkt. Allerdings hat man nur dann seinen Spaß, wenn man die Vorgeschichte der Mutanten mitverfolgt hat und deshalb weiß, was es mit Krakoa und Arakko auf sich hat. Neueinsteiger werden nicht besonders damit zurecht kommen.

 



X-Men Red 1: Die Mars-Chroniken - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

X-Men Red 1: Die Mars-Chroniken

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,00

ISBN 13:
978-3741631528 

148 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Actionreich und dramatisch
  • Interessante Weichen werden gestellt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.05.2023
Kategorie: X-Men
«« Die vorhergehende Rezension
Poison Ivy 1: Metamorphose
Die nächste Rezension »»
Skip and Loafer 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>