Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.212 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Sam und die Geister 1: Luise

Geschichten:

Sam und die Geister 1: Luise
Autor: Carbone, Zeichner / Colorist: Julien Monier



Story:

Seit Sam und ihr Bruder Tim kürzlich ihren Vater verloren haben, verbringt Sam viel Zeit auf dem Friedhof. Eines Tages sieht Sam den Geist von Luise. Eine alte Dame die in einem namenlosen Grab liegt. Der Geist bittet das junge Mädchen ihren Mann ausfindig zu machen, denn der muss ja erfahren das Luise verstorben ist. Doch kann Sam ihren Bruder überzeugen ihr zu helfen, der ganz andere Sorgen hat?



Meinung:

Es ist manchmal sehr schwer einzuschätzen ob sich ein Comic wirklich für Kinder und Jugendliche eignet. Vor allem wenn man ein Alter erreicht hat das so lange von der eigenen Kindheit zurückliegt das man sich nicht mehr zurückversetzen kann. Schwierig wird es auch wenn einem eine Referenz fehlt. Etwa ein Kind im nächsten Umfeld an dessen Reaktion man die Wirkung eines Comics beurteilen kann. So muss man sich auf den Comic selbst beschränken und mutmaßen.

Sam und die Geister 1 ist der Auftakt eines Zweiteilers und macht es den Rezensenten einfacher. Sam ist ein junges Mädchen die erst kürzlich ihren Vater verloren hat und nun von ihrem älteren Bruder großgezogen wird. Dieser hat allerdings gerade seinen Job verloren und es kündigt sich zudem eine Sozialarbeiterin an, die überprüfen soll ob der Bruder in der Lage ist für seine Schwester zu sorgen. Es droht also durchaus eine Trennung der Geschwister. Der Hintergrund ist also hochdramatisch. Es droht der komplette Verlust der Familie, eine Überforderung angesichts der Umstände, drohender finanzieller und sozialer Niedergang sowie die Trauerbewältigung. Themen also die manche Kinder leider erfahren müssen und  vor allem auch Erwachsene, zumindest teilweise, durchmachen mussten. Insofern ist ein Identifikationspotential für eine erwachsene Leserschaft vorhanden, aber sind die Themen für Kinder geeignet präsentiert? Werden nicht Wunden aufgebrochen oder die Leserschaft verängstigt?

Sam hält sich vorzugsweise auf dem Friedhof auf wo sie an dem Grab des Vaters ihre Hausaufgaben erledigt und sich mit ihm unterhält. Als ihr Bruder sie dort wieder einmal vorfindet, geschieht eines Tages etwas Unglaubliches: Sam sieht Geister. Der Geist einer alten Frau, Luise, ist ebenso überrascht und bittet Sam um Hilfe, ihren Mann zu finden, denn der muss doch erfahren, dass Luise gestorben ist. Während Sam und ihr vorerst ungläubiger Bruder sich auf die Suche begeben, wachsen alle Beteiligten an der Aufgabe.

Es werden hier so manche ernste Themen behandelt. Trauerbewältigung, Einsamkeit und Demenz im Alter. Aber da die Farben sehr bunt und luftig sind, wird es niemals trübsinnig. Die Kolorierung und die aufgeräumten Zeichnungen verleihen dem ganzen Geschehen trotz des dramatischen Grundtenors eine gewisse Leichtigkeit die zugleich einen Optimismus ausstrahlt und der Leserschaft signalisiert, dass die Umstände zu bewältigen sind. Zudem werden auf große Albernheiten verzichtet. Abgesehen von einem Geist der permanent am Tanzen ist, gibt es keinen albernen und platten humoristischen Klamauk.  Auch die Dialoge innerhalb der brüchigen Familie, die Geschwister sind ohne Eltern, zeugen nicht von Humor, bewahren aber auch geschickt eine Distanz welche deutlich macht das sich die Geschwister arrangieren müssen und sie mit ihren neuen Rollen nicht vertraut sind. Ob es da überhaupt das Damoklesschwert einer Sozialarbeiterin bedurft hätte, bleibt etwas fraglich, verleiht dem Geschehen aber etwas Dringendes und sorgt wesentlich für die Spannung.

Indem dem Geist Luise geholfen wird, wird auch die eigene Familie zusammengeführt. Ebenso wie Luise bekommen Sam und ihr Bruder eine Art Abschluss. Dabei sind ihre detektivischen Handlungen glaubhaft und nie übertrieben und auch die Tragik von Luise wird nie verharmlost.
Insofern ist der Comic tatsächlich für eine junge Leserschaft geeignet da die Gratwanderung ernste Themen leicht zu präsentieren hier durchaus gut gelingt und auch ältere einen Blick riskieren können.



Fazit:

Ein Band der sich zwar an ein jüngeres Publikum richtet, aber auch eine ältere Leserschaft gewinnen könne. Ernsthafte Themen werden leicht präsentiert ohne die zu verharmlosen.



Sam und die Geister 1: Luise - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sam und die Geister 1: Luise

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 14,95

ISBN 10:
396792775X

ISBN 13:
978-3967927757

56 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • ernste Themen ohne Verharmlosung leicht verpackt
  • realistische Charaktere und Handlungen
  • luftige Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • albernes Element mit dem ewig tanzenden Geist
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.02.2024
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Wonder Woman & Shazam: Die Rache der Götter
Die nächste Rezension »»
# DRCL – midnight children 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>