Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.295 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Schwarze Gedanken Gesamtausgabe

Geschichten:

Schwarze Gedanken Gesamtausgabe

Autor und Zeichner: André Franquin

Übersetzer: Marcel le Comte



Story:

Die „Schwarzen Gedanken” sind eine Reihe von kurzen Gags und Sketchen, die André Franquin in den siebziger Jahren für die französischen Zeitschriften „Le Trombone Illustré” und „Fluide Glacial” gezeichnet hat. Sie sind von einem im wahrsten Sinne des Wortes schwarzen Humor gekennzeichnet, zumal Franquin sie in schwarz weiß gezeichnet hat, mit schwarzen Figuren vor weißem Hintergrund, was den makabren Teil der Witze noch einmal unterstreicht.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Der vorliegende Band hat auch in Deutschland bereits eine sehr bewegte Veröffentlichungsgeschichte hinter sich gebracht. Ursprünglich in den achtziger Jahren mehrfach beim Volksverlag und bei Alpha-Comics als Softcover erschienen, mal vollständig und mal nicht, besitzt der Carlsen Verlag seit dem Jahrtausendwechsel die Veröffentlichungsrechte und gibt diese Sammlung immer mal wieder neu heraus, immer dann, wenn die letzte Veröffentlichung vergriffen ist und man aus den allgemeinen Umständen schließen kann, dass es eine erneute Nachfrage geben könnte. Das war zuletzt im Jahre 2018 so, als zum vierzigjährigen Jubiläum (das mir ein bisschen willkürlich herbeigezaubert schien) ein neuer Versuch gewagt wurde. Damals hat man einen besonders dicken Band produziert, der eine ganze Reihe von Interviews und Reportagen enthielt, zusätzlich noch Hommagen an Franquin durch andere Zeichner, aber eben: nicht die kompletten Schwarzen Gedanken, sondern nur eine Auswahl. Sechs Jahre später ist heute zwar kein rundes Jubiläum für das Material in Sicht, aber der 100. Geburtstag des Meisters ist zu feiern, was neben einer Neuauflage der Spirou und Fantasio Gesamtausgabe mit neuen Covern auch den Schwarzen Gedanken die Tore zu einer weiteren Veröffentlichung geöffnet hat. Und diesmal geht man wieder zurück zu den „Basics”, wenn man so will, und veröffentlicht das Material tatsächlich komplett — ungeschnitten und nicht ummontiert, in der Originalreihenfolge und auf Basis neuer Scans der Originalseiten, was zu einem sehr scharfen und detailreichen Druck geführt hat, den man nur loben kann.

Die Geschichten selbst schwanken zwischen bitterböse, skurril und makaber, Franquin schießt sich einerseits auf eine Reihe von „Hauptgegnern” ein wie Jäger, Militärs und Sportler, doch darüber hinaus gibt es kaum einen Bereich des Lebens, den sein scharfer Strich verschont. Man ahnt in den Zeichnungen schon ein bisschen die siebziger Jahre wegen der Frisuren, der Kleidung, Autos etc., und doch sind die Witze herrlich zeitlos und funktionieren auch heute noch hervorragend — und das nach fast fünfzig Jahren! Respekt, Herr Franquin!

Die neue Ausgabe kommt in einem leicht größeren Format als bisher, im Hardcover mit Spotlack und versehen mit einem kurzen Vorwort und einigen Interviewausschnitten mit Franquin. Zum Schluss wird der Band mit einem achtseitigen Skizzenanhang abgerundet, der sicher nicht erschöpfend ist, aber durchaus einen kleinen Einblick in das Schaffen des Künstlers erlaubt.

Für mich ist dies eine gelungene Wiederveröffentlichung dieses Klassikers, ein Übermaß an Dokumentation ist meiner Meinung nach entbehrlich, da das Werk durchaus für sich selbst sprechen kann. Manchmal ist weniger eben doch mehr — obwohl mir schwant, dass wir in ein paar Jahren wohl die „ultimative” Ausgabe erwarten dürfen, wo dann wirklich alles zusammengeworfen wird, was in den bisherigen Auflagen dabei war. Wir werden sehen. Bis dahin haben wir aber auf jeden Fall viel Spaß mit diesem Band!



Fazit:

Eine gelungene Neuausgabe des Klassikers von Franquin, den man von Spirou und Fantasio kennt, und hier kaum wiedererkennen wird. Einerseits weil der Humor hier sehr schwarz ist, und andererseits wegen der Zeichnungen mit schwarzen Figuren vor weißem Hintergrund — etwas ganz eigenes und doch so passend zum Thema! Grandios!



Schwarze Gedanken Gesamtausgabe - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Schwarze Gedanken Gesamtausgabe

Autor der Besprechung:
Uwe Roth

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 22,00

ISBN 10:
3551798397

ISBN 13:
978-3551798398

80 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Schöne Neuausgabe des Klassikers des schwarzen Humors.
  • Brillanter Druck und klasse Verarbeitung.
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(6 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.03.2024
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars - Die Hohe Republik Abenteuer 7: Maz Kanatas Rettung
Die nächste Rezension »»
Blood Lad Extreme 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>