Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.347 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Crossing X Borders 1

Geschichten:

Crossing Borders 1
Autor und Zeichner: Dominik Jell

 



Story:

Mia und Adam führen ein scheinbar perfektes Leben. Der eine ist ein Musterstudent, der immer nur Bestleistungen abliefert und sein Zeichentalent als Entspannung ansieht, auch wenn er durch sie viel mehr ausdrückt als seine Noten. Und die junge Frau ist eine erfolgreiche Influencerin.

Mit mehr als zwei Millionen Followern scheint ihr die Welt zu Füßen zu liegen, zumal sie ganz offensichtlich auch noch von ihren Eltern unterstützt wird, vor allem der Mutter. Aber der Rauswurf bei einer Vorlesung verändert alles, denn die beiden blicken unerwartet hinter die Fassade des anderen.

 



Meinung:

Dominik Jell ist einer der bekannten und erfolgreichen Mangaka Deutschlands und kommt auch jetzt wieder mit einer Serie daher, die den Zeitgeist einfängt und sich vor allem an junge Leser im Teenager-Alter richtet. Denn so wie die beiden Hauptfiguren dürften so einige in der Öffentlichkeit eine Maske tragen.

Denn in beiden – Mia wie Adam – wirkt die Vergangenheit noch immer nach. Das Mädchen scheint erfolgreich und stark zu sein. Immerhin tritt es vor der Kamera souverän auf und weiß genau, wie sie sich inszenieren muss, um neue Follower zu gewinnen.

Adam hingegen hat mit Social Media nichts am Hut, auf der anderen Seite aber ein Talent mit Potential, das Mia erkennt und fördern will. Und als sich die beiden näher kommen, wird deutlich, dass sie beide eine ganze Menge vor der Welt zu verbergen haben – Verlust und Mobbing vor allem.

Feinfühlig und vor allem lebensnah erzählt der Künstler eine Geschichte, weit weg von jeder Romantik oder Albernheit, denn er konzentriert sich bewusst auf die Schatten, die über den Seelen der beiden Figuren liegen und die Traumata, die sie immer noch mit sich herum schleppen. Das ganze wird in einem ruhigen und angemessenen Ton und Zeichenstil in Szene gesetzt. Mit Bildern und Szenen, die viele Gleichaltrige in der ein oder anderen Form auch selbst kennen können.

 



Fazit:

Crossing X Borders erzählt eine glaubwürdige Geschichte um zwei junge Leute, die nach außen hin erfolgreich und glücklich scheinen, aber hinter der Fassade nicht sind. Warmherzig und feinfühlig geht er mit den Traumata um, denen die beiden Hauptfiguren noch vor einigen Jahren ausgesetzt waren.

 



Crossing X Borders 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Crossing X Borders 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 10,00

ISBN 13:
978-3551781796 

226 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Lebensnah und glaubwürdig
  • Feinfühlig und warmherzig erzählt
  • Traumatische Erlebnisse eindringlich aber zart in Szene gesetzt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.05.2024
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Stigmata – Aikon – 1
Die nächste Rezension »»
13 h 17 in Jonathan Lassiters Leben
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>