SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.218 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Snow Drop 10

Geschichten:
Teil 35 - 37
Autor: Kyung-Ah Choi, Zeichner: Kyung-Ah Choi, Tusche: Kyung-Ah Choi 

Story:
So-Na und Hae-Gi haben sich endlich wieder gefunden und wollen zusammen bleiben - das Versprechen, das sie ihren Eltern gaben, ist ihnen egal. Doch beide werden von ihren Familien unter Druck gesetzt. So-Na beginnt erneut zu wanken bei dem Gedanken, wie viele Menschen leiden müssen, wenn sie beide ihren Willen durchsetzen.
Ha-Da möchte mit Ko-Mo glücklich werden, obwohl er weiß, dass dieser ihn lediglich benutzt, um sich an den Mördern seines Bruders zu rächen. Ko-Mo wird zu einer Bedrohung für die Organisation von Ha-Das Vater und für die politische Kariere von So-Nas Vater. Die beiden mächtigen Männer planen, ihre Köpfe aus der Schlinge zu ziehen, koste es, was es wolle. Als Ko-Mo in die Gewalt der Yakuza gerät, wirft Ha-Da alles in die Waagschale, was er zu bieten hat, um seinen Lover zu retten: Er ist bereit, die Führung der Organisation zu übernehmen, sich von Ko-Mo zu trennen und die gemeinsame Zukunft von So-Na und Hae-Gi zu opfern…


Meinung:
Kontinuierlich hat Kyung-Ah Choi den Spannungsbogen nach den ersten, noch relativ witzig-romantischen Kapiteln gesteigert. Es gab bereits mehrere hochdramatische Höhepunkte, und es sieht nicht danach aus, als wäre der Gipfel mit diesem Band bereits erreicht.
So-Na und Hae-Gi werden immer wieder getrennt, um einander nach einiger Zeit erneut zu finden und sich den Wünschen ihrer Familien zu widersetzen. Die Beziehung zwischen Ha-Da und Ko-Mo ist nicht einfacher, denn beide sind Männer, und Ko-Mo lebt nur für seine Rache. Als er für einige einflussreiche Persönlichkeiten zu gefährlich wird, setzt man Killer auf ihn an. Der Einzige, der ihn - vielleicht - retten kann, ist Ha-Da, doch dafür müssen alle Beteiligten einen hohen Preis zahlen.
Es gibt ein Wiedersehen mit Sun-Mi, die es offenbar aufgegeben hat, gegen So-Na zu intrigieren, um Hae-Gis Gunst zu gewinnen. Hwi-Rim ist erneut zur Stelle, als So-Na ihn braucht. Auch er verfolgt ehrgeizige Pläne und möchte sich mit seiner Braut arrangieren. Ob So-Na Hae-Gi tatsächlich vergessen kann oder ob dieser noch einen Trumpf im Ärmel verborgen hält, wird der nächste Band verraten.
"Snowdrop" hat sich erstaunlich entwickelt. Nachdem die ersten Episoden glauben ließen, es handele sich um eine der typischen Teenager-Tragikomödien, die die Leserinnen in die glitzernde Welt der Schönen, Reichen und Berühmten entführen, so wurde bald daraus ein Romeo-und-Julia-Drama voller Spannung und Action. Alle Charaktere sind gezeichnet durch schreckliche Ereignisse, die in der Vergangenheit liegen und die sie miteinander verbinden. Selber möchten sie verzeihen, vergessen und neu beginnen, aber ihre Eltern lassen das nicht zu. In Folge nimmt das Leid kein Ende, und immer mehr Personen werden in einen Strudel der Gewalt hineingezogen.
Romantische Leserinnen ab 13 dürfen sich mit den Protagonisten identifizieren und an ihren glücklichen und traurigen Momenten teilhaben. Schöne Zeichnungen unterstützen die Handlung und sprechen das Auge an. Man kann die Serie als rundherum gelungen betrachten, wenn man Shojo-Mangas mag, die Traumwelten öffnen, in denen sich alles um die große Liebe dreht. Besonders positiv ist, dass neben den Charakteren und ihren Krisen auch die eigentliche Geschichte nicht zu kurz kommt und spannend bleibt. Die Fans des Genres Boys Love werden diesmal zufrieden gestellt.


Fazit:
"Snowdrop" ist ein apart gezeichneter Manwha für Leserinnen, die spannende und romantische Geschichten mögen. Von Kyung-Ah Choi wird gegenwärtig mit "Bibi" eine zweite Serie angeboten, die ebenfalls First Love thematisiert und spannend-witzige Unterhaltung bietet. Unter den zahlreichen Shojo-Serien, die man in den Regalen des Fachhandels finden kann, gehören diese beiden Titel mit zu den schönsten, selbst wenn es sich bei den Protagonisten keineswegs um ‚normale' Schüler mit alltäglichen Problemen handelt sondern um idealisierte Dreamboys and -girls mit höheren Ambitionen.


Snow Drop 10 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Snow Drop 10

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-86580-210-9

ISBN 13:
978-3-86580-210-1

171 Seiten

Positiv aufgefallen
  • die Charaktere sind sympathisch und attraktiv
  • gelungene Mischung aus Romantik, Tragik, Spannung und Humor
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.12.2006
Kategorie: Snow Drop
«« Die vorhergehende Rezension
Shamo 18
Die nächste Rezension »»
Sweet & Sensitive 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.