Der Splash! empfiehlt den Splash! Hit:

In Memoriam - Band 1: Manon

Ein guter Start in diese neue Fantasy-/Krimi-Serie um das Wiederauftauchen von Zauberern und Zauberei in einer modernen Welt, aus der diese Elemente doch gerade erst verschwunden waren. Ein bisschen Manga-ähnlich präsentiert, und doch klar ein franko-belgischer Comic mit einem wilden Themen-Mix, bei dem für jeden etwas dabei sein dürfte.


Jeremiah 40: Vermisst!

Eine direkte Fortsetzung des letzten Bandes, sozusagen ein Zweiteiler, innerhalb eines längeren Erzählzyklus, wie es scheint, und dem man eine Chance geben sollte. Kurdy ist diesmal ohne den Titelhelden ganz auf sich allein gestellt, das ist neu, und taumelt in einem Alkohol-Delirium durch einen wahren Alptraum, um seinen verschwundenen Freund wiederzufinden — dargestellt in Hermanns fantastischer Couleur-Directe Kolorierung, die mich sehr beeindruckt und die von einer großen Meisterschaft des Faches zeugt.


Die Jugend von Durango 1: Der erste, den du töten wirst

Fans von Durango oder generell Westerncomics können hier unbesorgt zugreifen. Weder wird an dem Status des Helden gekratzt noch handelt es sich um ein einfaches Prequel. Stattdessen bekommt man einen spannenden und actionreichen Westernkrimi dessen Fortsetzung man kaum erwarten kann.


Das Phantom 1: 1989-1990

Eine Entdeckung für alte, neue und neualte Fans. Mitton gestaltete in seinem realistischen franko-belgischen Zeichenstil den klassischen amerikanischen Superhelden und die Zeichnungen wissen noch heute mit ihrer Schattenarbeit  und den Perspektiven zu begeistern. Auch inhaltlich sind die Geschichten vielseitig und sind nicht gealtert.


Yoko Tsuno Sammelband 10: Die Schwingen des Verderbens

Ein insgesamt wieder ein gelungener Sammelband, der die Fans zufrieden stellen dürfte. Möglicherweise bereits der Abschluss dieser Serie (wenn auch nicht der Handlung), da der Autor bereits sehr betagt ist. Ohne Kenntnis der Serie sind die einzelnen Episoden zwar zu verstehen, doch ein Überblick über die Relationen der handelnden Personen würde dem Leser da schon helfen.

Die aktuellen Rezensionen (Diese Woche neu: 6, Gesamt: 18.212)


Definitely Love 1

Definitely Love ist eine zwar leicht vorhersehbare Geschichte, bietet aber dennoch durch den interessanten Hintergrund ein paar spannende Entwicklungen und Wendungen, die der Liebesgeschichte mehr Biss geben könnten.  

Rezension vom 21.02.2024


Aus der Zaubergilde verstoßen – Mein Neuanfang als königliche Hofmagierin 1

Aus der Zaubergilde verstoßen – Mein Neuanfang als königliche Hofmagierin kommt recht nett und unterhaltsam daher. Man darf sich überraschen lassen, ob die naive Heldin dieses eher niedlichen Fantasymangas irgendwann checkt was los ist und den Spieß umdreht.  

Rezension vom 20.02.2024


Largo Winch 24 - Das goldene Zentil

Wieder ein spannender Abschluss in dieser Serie mit zweibändigen Finanz- und Actionthrillern, in gewohnt hohem Niveau erzählt und gezeichnet. Noch immer eine der aktuellen Top-Serien, in hervorragender Qualität als Hardcover herausgegeben, und sehr zu empfehlen.

Rezension vom 19.02.2024


Der konkurrenzlose Weise: Mit der Hilfe von Gaming-Wissen zur Nummer Eins einer anderen Welt 1

Der konkurrenzlose Weise: Mit der Hilfe von Gaming-Wissen zur Nummer Eins einer anderen Welt ist ein kurzweiliger Isekai-Manga mit einem netten Fantasy-Hintergrund, der vielleicht viel Bekanntes bietet, aber immerhin auch ein paar kleine Überraschungen.  

Rezension vom 18.02.2024


Alandal 1

Sperrig und die Lesegewohnheiten herausfordernd lohnt sich allerdings ein Blick allein aufgrund der Zeichnungen welche zu beeindrucken wissen. Die Abenteuergeschichte ist bislang leider sehr klischeehaft.

Rezension vom 17.02.2024


Gestatten, ich bins, Isoji i1

Gestatten, ich bins, Isoji ist ein ebenso amüsanter wie verspielter Manga um einen kleinen Vogel, der den Alltag seines Frauchens ordentlich aufmischt und dabei auch doch immer wieder beweist, was das Zusammenleben von Mensch und Nymphensittich alles an schönen Momenten besitzt.   

Rezension vom 16.02.2024


Threesome

Alles in allem ist Threesome eine solide, wenn auch nicht herausragende erotische Komödie, die vor allem Leser heißer Leidenschaft mit einem Augezwinkern ansprechen wird, doch sollte man nicht mehr als seichten Spaß erwarten.  

Rezension vom 14.02.2024


Hinter dem Paradies

Ein erotischer Comic mit Kurzgeschichten die oft erstaunlich düstere Wendungen erhalten und thematisch breit gefächert sind. Abwechslungsreich.

Rezension vom 13.02.2024


A Suffocatingly Lonely Death 2

A Suffocatingly Lonely Death bleibt auch im zweiten Band ein Mystery-Thriller, der es in sich hat, denn die Handlung nimmt einen überraschenden Verlauf und sorgt dafür, dass sich die Bedrohung und der Grusel noch erhöhen.  

Rezension vom 13.02.2024


Die Legende des weißen Lama — Band 2: Die schönste Illusion

Insgesamt ein etwas durchwachsener Band, mit weiterhin sehr guten Zeichnungen, aber einer Story, die zuerst Richtung historischer Ereignisse wandert, um dann zwischendurch in Nazi-Verschwörungen abzudriften, was irgendwie etwas zu schräg ist. Wer den zweiten Zyklus begonnen hat, wird aber sicherlich wissen wollen, wie es für die Figuren im Einzelnen ausgeht. Dann sollte man hier mal hineinschauen, auch wegen der sehr guten Zeichnungen von George Bess.

Rezension vom 12.02.2024


Juvelian – Vater, ich will diese Ehe nicht 2

Juvelian – Vater, ich will diese Ehe nicht stellt im zweiten Band weitere Weichen, enthüllt aber auch ein paar Geheimnisse, garniert mit jeder Menge höfischer Intrigen, die vor allem junge Leser begeistern dürften, die romantische Geschichten dieser Art mögen.  

Rezension vom 12.02.2024


Murky World

Das Spätwerk von Richard Corben weiß zeichnerisch immer noch zu beeindrucken wobei die fragmentarische Erzählweise den Lesefluss doch erheblich hemmt. Was angesichts der vorhandenen parodierenden Ansätze gegenüber dem Fantasy-Genre schade ist.

Rezension vom 11.02.2024