Der Splash! empfiehlt den Splash! Hit:

Die Ungezähmten: Eine Lucky-Luke-Hommage von Blutch (Softcover)

Eine rundum gelungene Hommage an den Cowboy, der schneller zieht als sein Schatten — und uns hier genauso gut unterhält wie das Original, vielleicht sogar besser. Unbedingt zu empfehlen, für Puristen und Fans gleichermaßen wie für alle, die einmal wieder herzlich lachen wollen. Ein prächtiger Band.


Der wichtigste Comic der Welt

Der wichtigste Comic der Welt mag vielleicht auf den ersten Blick einen hochtrabenden Titel tragen, der Inhalt wird aber der Aussage gerecht, denn viele bekannte Künstler haben sich zusammen gesetzt und Geschichten geschaffen, die nicht nur bedrücken und erschüttern, sondern auch aufrütteln und Mut machen, gerade wenn man zur jungen Generation gehört, für die die angesprochenen Themen um so lebenswichtiger werden dürften.

 


Spirou und Fantasio Gesamtausgabe 5 Neuedition

Ein weiterer gelungener Band im Rahmen der Gesamtausgabe der Abenteuer von Spirou und Fantasio, mit dem ersten Höhepunkt in Franquins Werk, dem „Nest im Urwald”, sowie drei weiteren Spannenden Geschichten. Weiterhin sehr zu empfehlen.


Hoka Hey!

Ein Meisterwerk. Der Spätwestern regt zum Nachdenken an, ist spannend, witzig und schockiert mit den brutalen Gewaltausbrüchen. Ein trauriger Abgesang auf eine Zeit ohne romantische Verklärung.


DEN 1

Ein wahrer Klassiker der immer noch frisch wirkt. Nicht zuletzt die Aufbereitung der Farben machen den Band zu einem Augenschmaus und es ist überraschend wie sehr Corben seiner Zeit voraus war.

Die aktuellen Rezensionen (Diese Woche neu: 13, Gesamt: 18.386)


Star Wars-The Mandalorian: Das Mandalorische Erbe

Star Wars-The Mandalorian: Das Mandalorische Erbe erzählt im Prinzip nur die erste Hälfte der zweiten Staffel der Fernsehserie nach. Daher ist das ganze kein Muss – eher ein Kann für den Komplettisten oder den Fan, der alles noch einmal in Ruhe nachlesen möchte, mehr aber nicht.  

Rezension vom 15.06.2024


Knight Terrors Sonderband 2

Der zweite Knight Terrors Sonderband bietet wie sein Vorgänger Einblick in die Algbträume weiterer wichtiger Helden. Auch wenn die einzelnen Geschichten halbwegs in sich geschlossen sind, so bleiben doch einige Dinge offen, um Verbindungen zur Hauptserie zu schaffen.   

Rezension vom 14.06.2024


Daredevil & Echo: Der Teufel steckt im Detai

Ob sich Daredevil & Echo: Der Teufel steckt im Detail als Einstieg anbietet, sei dahin gestellt, die Geschichte selbst ist aber wenigstens in sich geschlossen und unterhaltsam genug, um sie auch ohne besonderen Vorkenntnisse zu verstehen und zu genießen. Vor allem wenn man Thriller und Horror mag.  

Rezension vom 13.06.2024


Vinyl

Eine schräge und blutige Unterhaltung bei der ein bisschen mehr bissiger Witz vermisst wird. Aber die Charaktere sind auf bösartige Art und Weise faszinierend.

Rezension vom 13.06.2024


Where the Dragon Rain falls 1

Where the Dragon Rain falls hat interessante Ansätze was den Fantasy-Hintergrund angeht, konzentriert sich leider aber schon bald zu sehr auf eine sich langsam entwickelnde Beziehung, vielleicht sogar einem Dreiecksverhältnis, so dass die Geschichte trotz des Settings leider reine Boys Love bleibt.  

Rezension vom 12.06.2024


Second Coming 2: Einziggeborener Sohn

Leider ist der zweite Band schwächer und die Unterhaltung wird etwas durch die Botschaft erdrückt. Der subversive Witz blitzt nur noch teilweise auf, aber immerhin regt der Band zum Nachdenken an.

Rezension vom 11.06.2024


I shall master this Family 1

I shall master this Family mag zwar viele bekannte Versatzstücke verwenden, mischt sie aber zu einem interessanten neuen Cocktail zusammen, der vor allem durch seine kluge und geschickte Heldin punkten kann, die die richtigen Strippen zu ziehen weiß.  

Rezension vom 11.06.2024


Das Grauen von Dunwich 1

Das Grauen von Dunwich ist eine weitere atmosphärische und werkgetreue Adaption eines Werkes von Lovecraft, wenn nicht sogar der Geschichte, durch die der Ctulhu-Mythos erst zum Leben erwacht ist. Horror-Fans werden die klaren und kalten Bilder, die ihren ganz eigenen Reiz haben, das Grauen darzustellen, zu schätzen wissen. Auch wenn selbst noch nicht viel passiert.  

Rezension vom 10.06.2024


I´ll be here for you 1

I´ll be here for you ist zwar solide konstruiert und bietet einiges an Schauwerten, wirkt aber dennoch erschreckend steril für einen leidenschaftlichen Boys Love Manga. Wer explizite Darstellungen mag, wird sich freuen, glaubwürdige Gefühle bleiben leider eher Mangelware.  

Rezension vom 09.06.2024


Once and Future 5: Das öde Land

Das Finale ist für Fans unverzichtbar. Zwar mangelt es an besinnlichen oder humorigen Szenen und die Zeichnungen sind teils etwas unübersichtlich, aber es liegt ein würdiger actionreicher Abschluss vor. Gelungen.

Rezension vom 08.06.2024


The world after the Fall 1

The world after the Fall mag wie eine klassische Invasionsgeschichte wirken, bietet aber immerhin doch noch ein wenig mehr an Abwechslung als vermutet, auch wenn natürlich die Action regiert und alles andere etwas auf der Strecke bleibt.  

Rezension vom 08.06.2024


The Liminal Zone 1: Die Tränen der Toten

The Liminal Zone 1: Die Tränen der Toten bietet gewohnt gruslige Unterhaltung von Juni Ito, der es wieder einmal schafft, das Grauen langsam aber unaufhaltsam in zunächst alltägliche Situationen einzubauen und damit wohlige Schauer zu erzeugen  

Rezension vom 07.06.2024