Der Splash! empfiehlt den Splash! Hit:

DEN 1

Ein wahrer Klassiker der immer noch frisch wirkt. Nicht zuletzt die Aufbereitung der Farben machen den Band zu einem Augenschmaus und es ist überraschend wie sehr Corben seiner Zeit voraus war.


Donjon Antipoden +10.002: Programmänderung

Wieder eine gelungene Fortsetzung dieses (chronologisch) letzten Spin-offs der Hauptserie, mit sympathischen Charakteren und einer herrlich verschrobenen Handlung. Während man gespannt sein darf, wie es weitergeht, kann dieser Band nur empfohlen werden.


Abenteuer ohne Helden & 20 Jahre danach

Alles in allem ist dies ein Band, der rundum Spaß macht: Eine Abenteuer- und Agentenstory mit Pfiff, gelungene Zeichnungen und alles an Extras, was man sich nur wünschen kann: Bonus-Storys, Dossier, Illustrationen und Titelbilder — sodass alte und neue Fans voll auf ihre Kosten kommen. Unbedingt zu empfehlen.


Planetes Perfect Edition 1

Die Planetes Perfect Edition bringt durch das größere Format und die Farbseiten noch einmal die Serie zu neuem Glanz, die vielleicht schon zwanzig Jahre alt, aber nichts an ihrer Aktualität verloren hat, eher im Gegenteil. Durch die Konzentration auf persönliche Schicksale wird eine angenehme Nähe zum Leser geschaffen.

 


Conan der Barbar 1: Der Fluch des schwarzen Steins

Ein gelungener Neustart mit einem abgeklärteren Helden, viel harter Action, Spannung und einer gelungenen Verbindung der Moderne mit der literarischen und comichistorischen Tradition.

Die aktuellen Rezensionen (Diese Woche neu: 12, Gesamt: 18.347)


Torpedo Gesamtausgabe 2

Ein großformatiger Hardcoverband, der dieses Meisterwerk aus der Hand Jordi Bernets würdig darbietet. Diese Parodie auf den Film Noir und Fünfziger-Jahre-Krimis, der inzwischen selbst zum Klassiker avanciert ist. Unbedingt zu empfehlen.

Rezension vom 23.05.2024


Der konkurrenzlose Weise: Mit der Hilfe von Gaming-Wissen zur Nummer Eins einer anderen Welt 2

Der konkurrenzlose Weise: Mit der Hilfe von Gaming-Wissen zur Nummer Eins einer anderen Welt bleibt auch im zweiten Band Isekai-Manga mit einem netten Fantasy-Hintergrund, der die Geschichte solide voran treibt und gut zu unterhalten weiß  

Rezension vom 23.05.2024


Dem Himmel zu fern

Dem Himmel zu fern ist ein in sich geschlossener Einzelband, der eine romantische Geschichte in einem ganz besonderen Schulumfeld erzählt und dabei auch nicht ein paar wichtige Aussagen beinhaltet, die spielerisch mit eingebunden werden.  

Rezension vom 22.05.2024


Drache & Chamäleon 1

Drache & Chamäleon ist anders als der Titel vermuten lässt, kein Fantasy-Manga, sondern gewährt einen durchaus unterhaltsamen Einblick hinter die Kulissen des Mangabusiness, bei dem der Künstler vermutlich auch auf eigene Erfahrungen und Erlebnisse zurückgreift  

Rezension vom 21.05.2024


Loki: Der Lügner

Loki: Der Lügner ist eine nette Miniserie für zwischendurch, die den Gott der Geschichten in eigener Mission zeigt und dabei wieder einmal heraus arbeitet, dass er sich in gewissen Dingen natürlich nie geändert hat. Das ganze Abenteuer ist zudem nicht nur von Mythologie, sondern auch von Humor durchzogen.  

Rezension vom 21.05.2024


Der Vagabund der Unendlichkeit Integral 2 — In der Tiefe des Nichts

Eine tolle Gesamtausgabe dieses surrealistischen Science-Fiction Klassikers, für alle, denen Valerian zu bieder ist und die bereit sind, sich auf ein scheinbar nicht enden wollendes Abenteuer um einen Mann einzulassen, die unermüdlich die Frau seiner Träume sucht — und das im ursprünglichen Sinn des Wortes.

Rezension vom 20.05.2024


Nenn es nicht Mystery 1

Nenn es nicht Mystery hat eine sehr interessante Prämisse, allerdings muss man bereit sein, auch sehr viel Text lesen zu wollen, denn die Handlung spielt sich mehr in Gedanken und Dialogen als in irgendwelcher Action ab.  

Rezension vom 20.05.2024


The Three of Us

The Three of Us ist ein solider aber nicht unbedingt herausragender Einzelband, denn die Geschichte um einen jungen Mann, der sich zwischen zwei Freunden entscheiden muss, ist nichts neues, wird aber zumindest solide und nachvollziehbar erzählt  

Rezension vom 19.05.2024


Seven Sons

Ein nachhallender Band der nicht jedem schmecken dürfte anhand der machtpolitischen Ausnutzung vom Glauben. Nach einer Gratwanderung zum reaktionären zu Beginn bekommt die Geschichte ihren Wendepunkt und wird spannend und dramatisch.

Rezension vom 19.05.2024


Die Tänzerin des Königs 2

Die Tänzerin des Königs bleibt auch im zweiten Band klassische Romantasy mit allem was dazu gehört und spricht durch die schwärmerische Seite vor allem jüngere Fans an. Der Charme und das Augenzwinkern bleiben auch diesmal in den dramatischen Szenen erhalten  

Rezension vom 18.05.2024


Doctor Strange 2: Der Krieg gegen General Strange

Doctor Strange 2: Der Krieg gegen General Strange macht da weiter, wo die Geschichte das letzte Mal aufhörte und stellt den Obersten Zauberer vor interessante Herausforderungen, die er auf seine Weise und wie ein Doktor zu lösen versteht.  

Rezension vom 18.05.2024


Flüster mir ein Liebeslied -Starter Pack

Flüster mir ein Liebeslied bietet im Starter Pack einen Einblick in die ersten beiden Bände der Serie. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Mädchen bleibt auf der reinen Gefühlsebene, der schwärmerische Aspekt wird mit leisem Humor in Szene gesetzt.  

Rezension vom 17.05.2024